• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie lange abwarten?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie lange abwarten?

    Hallo Dr. Schaaf

    Ich habe gerstern schon in einem anderen Forum meine Frage gestellt und leite aus der Antwort ab, dass die Frage wohl hier richtig gestellt ist, denn es könnten wohl Hämorriden oder eine Analthrombose sein.

    Da ich nicht genau weiß, ob es etwas schlimmes ist und ich sofort zum Arzt muß, würde ich gerne ihre Meinung hören.
    Seit gestern habe ich einen stecknadelgroßen "Knuppel" in, am After ertastet. Da ich seit einer Op wegen einer Analfissur vor ca. 5 Jahren, mich nach dem Stuhlgang immer wasche und manchmal auch mit Zinksalbe eincreme, kann ich ziemlich sicher sagen, dass dieser Knuppel noch nicht sehr lange da sein kann. Schmerzen tut er nicht. Ab und zu habe ich mal ein wenig Juckreitz. , Stuhlgang ist völlig normal.
    Ich bin 38 Jahre und in meiner Familie kommt kein Krebs vor.
    Kann ich ein paar Tage abwarten, ob dieser Knuppel wieder von allein verschwindet, oder muß ich sofort zum Arzt?
    Ich mach mir schon ziemliche Gedanken darum, dass dieser Knuppel Krebs sein könnte.
    Hoffentlich können sie mir etwas beruhigendes schreiben.
    Was mir jetzt im nachhinein eingefallen ist, ich habe den Tag davor ein paar mal ziemlich stark gepresst, weil ich dachte, der Darm wäre nicht richtig entleert. Aber es war gar nichts.
    Kann daher auch dieser Knuppel kommen? Und kann ich darauf hoffen, dass er dann auch wieder von alleine weggeht?


    Vielen Dank im Voraus, freundliche Grüße, Nidie

  • Re: Wie lange abwarten?


    Das kann natürlich alles Mögliche sein, theoretisch auch Krebs, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering. Eher kommen Hämorrhoiden in Frage oder eine kleine Analvenenthrombose. An Ihrer Stelle würde ich so bald als möglich einen Termin beim Proktologen ausmachen, nicht weil es so tragisch klingt, sondern weil Sie untersucht werden müssen und Gewissheit haben sollten und die Chancen auf Spontanheilung nicht riesig sind.

    Dr. Schaaf

    Kommentar


    • Re: Wie lange abwarten?


      Hallo

      Vielen Dank für ihr Antwort.
      Ich hoffe auch, dass es nichts schlimmes ist, aber was ich gerne noch wissen möchte ist, weil es überhaupt nicht schmerzt, kann es trotzdem eine Analthrombose sein? Muß so etwas nicht immer schmerzen? Ich habe auch keinen Juckreiz oder Blutungen.
      Ich habe nächste Woche eh einen Termin beim Internisten, kann man auch dort so ein Problem ansprechen?

      Danke für ihre Antwort,
      mfg Nidie

      Kommentar


      • Re: Wie lange abwarten?


        Analthrombosen , vor allem kleine, gibt es auch ohne Schmerzen.

        Ob Ihr Internist das anschauen wird, kann ich nicht beurteilen. Möglich wäre es, sicher ist es nicht. Rufen Sie einfach vorher an, die Sprechstundenhilfe wird es wissen.

        Dr. Schaaf

        Kommentar



        • Re: Wie lange abwarten?


          Ich habe wahrscheinlich auch `ne Hämorrhoide am Darmausgang, die auch beim Stuhlgang extrem schmerzt, genauso beim laufen.
          Da ich "leider" einen Hund habe kann ich halt nicht einfach zu Hause bleiben.
          Meine fragen wären jetzt; wie lange dauert es bis die Hämorrhoide ohne Artzbesuch weggeht ?
          Kann mann dieses irgendwie unterstützen ? ( Zb. Kühlen oder so)Danke für die Anwort

          Kommentar


          • Re: Wie lange abwarten?


            Warum gehen Sie nicht zum Arzt? Es ist nicht gesagt, dass Ihre Eigendiagnose richtig ist. Es ist nicht wirklich typisch für Hämorrhoiden, dass sie beim laufen weh tun.

            Dr. Schaaf

            siehe auch
            https://www.onmeda.de/krankheiten/ha...tml?p=3#frage2

            Kommentar