• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

posterisan bei analfissur

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • posterisan bei analfissur

    Guten tag,

    ich habe eine Analfissur, welche leicht blutet und schmerzt (ist durch zu straffe Ligatur vor 2 Wochen entstanden - da gehe ich nicht mehr hin). Die Therapie bisher: Kamille-Sitzbäder, und Hamamelis Salbe sowie lokales Schmerzgel (Xylocain). Wird aber einfach nicht besser. Hilft Posterisan anders / schneller oder ist es nur für Hämorrhoiden? Schadet es, jetzt wieder was anderes zu probieren?

    Danke für Ihre Antwort!

  • Re: posterisan bei analfissur


    Hallo,

    ich habe dieses leiden auch und zudem Hämmoriden. Die Fissuren werden klingen Dank Posterisan Salbe bereits ab. Die Hämmos lassen sich mit der Heilung noch etwas Zeit.

    Mein Frauenarzt riet mir auch, immer den Po geschmeidig zu halten..... klingt komisch, aber vorm Stuhlgang reibe ich den "Auspuff" mit Melkfett ein.

    Gute Besserung
    Kleineuschi

    Kommentar


    • Re: posterisan bei analfissur


      Hallo Patient.

      Schmerzgel, Sitzbäder und Salben, auch Posterisansalbe, sind geeignet, die Fissurschmerzen zu lindern und die Heilung zu unterstützen. Zusätzlich würde ich Ihnen zu einem Analdehner raten, weil jede Fissur mit einer Verspannung der Schließmuskeln einhergeht, die die Abheilung verhindert.

      Falls Ihre Fissur so nicht heilt, bedarf es der Behandlung durch einen proktologisch erfahrenen Arzt, weil Fissuren zum Chronischwerden neigen. Dazu sollte man es nicht kommen lassen.

      Grüße,
      Mörlinger

      Kommentar


      • Re: posterisan bei analfissur


        Da wäre allenfalls zu ergänzen, dass die Wahl der Anwendung von jedem selbst getroffen werden kann. Alles kann helfen, aber was Ihnen am besten hilft, können Sie nur selbst herausfinden. Wenn die Heilung nicht so voranschreitet, wie Sie es sich vorstellen, sollten Sie die Anwendung wechseln.

        Dr. Schaaf

        Kommentar