• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rectogesic in der Schwangerschaft???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rectogesic in der Schwangerschaft???

    Hallo!

    Ich habe vor einigen Wochen von meinem
    Gastroenterologen wegen einer Analfissur
    Rectogesic 4mg/g verschrieben bekommen. Das hat
    eigentlich sehr gut geholfen.

    Mittlerweile bin ich jedoch schwanger geworden.
    Ich hatte zunächst dann mit der Salbe aufgehört,
    es ist jedoch wieder schlimmer geworden. Mein
    Gastroenterologe meinte jetzt, ich könne die Salbe
    auch in der SS benutzen. Was halten Sie davon? Im
    Beipackzettel wird (wie ja eigentlich immer) davon
    abgeraten.

    Im Voraus vielen Dank für Ihre Antwort.

  • Re: Rectogesic in der Schwangerschaft???


    Ich habe mir den Beipackzettel von Rectogesic gerade noch mal durchgelesen. Da steht drinnen, dass bei den durchgeführten Untersuchungen kein Hnweis auf Schädigungen des Babys gefunden wurde. Und auch von der Substanz her, dem Wirkungsmechanismus bzw. Angriffspunkt meine, würde man keine Schädigung für das Baby vermuten.

    So gesehen scheint die Empfehlung des Kollegen durchaus gut begründet, aber wirklich beurteilen kann ich es nicht.

    Ich, würde, wenn es mich selbst betreffen würde, und ich unbedingt Rectogesic nehmen wollte, die Medizinisch-wissenschaftliche Abteilung des Herstellers um Zusendung aller vorhandenen Informationen zu diesem Thema bitten, ABER
    als Mutter muss ich gestehen, dass ich in den ersten 3 Monaten fast alles ausgehalten hätte, nur um meine Kinder auch nicht der geringsten Gefahr auszusetzen. Nach den ersten drei Monaten kann man die Dinge ETWAS lockerer sehen, dennoch würde ich wohl immer nach anderen Wegen suchen.

    Dr. Schaaf

    Kommentar