• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

stechen im Darm

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • stechen im Darm

    Hallo, ich bin ehrlich gesagt ratlos??
    Ich hatte im Mai eine Bauchspiegelung wegen Endometriose. Musste ja 3 Tage abführen und seitdem habe ich probleme.
    Sitzen kann ich nicht immer, der After juckt und brennt ab und zu.
    Durchfall hab ich auch ab und zu. Dann hab ich oft so ein Stechen. Manchmal sind das unerträgliche Schmerzen.
    Mein Hausarzt wollte mich nicht so recht untersuchen, da ich ja erst operiert wurde.
    Die Faktu Akut Creme hilft auch nicht viel.
    Was mir Sorgen bereitet, ist dieses Stechen.
    Kann mir jemand weiter helfen?
    LG marlene

  • Re: stechen im Darm


    Nehmen wir mal an, es ist so wie Sie meinen , alles hat mit dem Abführen angefangen.

    Dann erklärt sich alles damit, dass Ihr Darm beleidigt ist.

    Und Ihre Chance liegt darin, den Darm zu beruhigen. Das geht mit einer "ruhigen Nahrung", ergänzend Bachblüten etc und eine Creme wie zB. Posterisan.

    Weitere Hilfe erforderlich?

    Dr, Schaaf

    Kommentar


    • Re: stechen im Darm


      Hallo Dr. Schaaf,

      vielen Danke für die Antwort. Beleidigt?
      Klingt schon etwas komisch. Was für Nahrungsmittel sollte ich dann essen?
      Ich habe bereits festgestellt, wenn ich Schokolade esse, spinnt mein Darm.
      Gestern waren wir zum Grillen eingeladen, da hatte ich heute Nacht mal wieder Durchfall.
      Und schlecht ist mir auch gewesen. Mir hat aber der After wieder so weh getan, ich hatte so einen starken Druck, dabei kam fast nichts raus.
      Können Sie mir wegen diesen Bachblüten mehr informieren? Was muss ich da machen?
      Vielen Dank

      Liebe Grüße

      Marlene

      Kommentar


      • Re: stechen im Darm


        Ja, es ist nicht so einfach zu verstehen. dass der Darm beleidigt sein kann. Streng medizinisch gesehen gibt es das natürlich auch nicht, da heißt das "Irritation" oder "unspezifische Reizung", aber dazu kann man für meinen Geschmack kein Gefühl entwickeln. "Beleidigt" versteht man schon eher. Sie müssen sich mal vorstellen, dass Ihr Darm gar nichts mit der Endometriose zu tun hat und dann kommt jemand und räumt ihn '"grundlos", aber "äußerst gründlich" leer. Das bringt ihn durcheinander und stört empfindlich das Gleichgewicht der Keime, die immer im Darm sind.
        Leider gibt es keine wirklich verbindlichen Tipps für das, was Ihnen jetzt ernährungsmäßig gut tut. Jeder reagiert da anders, aber insgesamt ist es eher "ruhige Nahrung", also eher Tee, Knäcke, trockenes Brot, vielleicht Müsli, Kartoffeln, Karotten usw. Eher nicht Currywurst, Gewürztes, Fleisch überhaupt, zu viel Rohes, zu viel Süßes (Schokolade), aber das lässt sich letztlich nur im persönlichen Gespräch klären, sorry.

        Dr. Schaaf

        Kommentar