• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Juckreiz am Popo

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Juckreiz am Popo

    Hallo liebe Ärzte,

    ich habe meinen Beitrag schon im Bereich "Schuppenflechte" veröffentlicht, aber ich denke hier passt er besser hin.


    Also habe schon seit längerem Neurodermitis. Hauptsächlich an meinen Armen. Im Gesicht habe ich jetzt auch derartiges bekommen und müsste zum Arzt.


    Jetzt gibt es aber ein neues Problem, das mir sehr peinlich ist.
    Ich habe Juckreiz am Popo. Ist kein starker Juckreiz. Und es juckt überwiegend dann, wenn ich auf der Toilette war und mir den Popo abwische.


    Nun weiß ich nicht, ob ich das meiner Hautärztin sagen sollte wenn ich in den nächsten Tagen sowieso dort hingehe oder ob ich damit lieber zu meiner Frauenärztin sollte?


    Es ist mir sehr peinlich wenn ich mir vorstelle andere Menschen (Ärzte) zu "zwingen" sich meinen Po anzugucken und darüber reden zu müssen.


    Liebe Grüße,
    mfg08

  • Re: Juckreiz am Popo


    Was ich noch vergessen hatte: Habe schon vor einigen Monaten festgestellt, dass ich sowas wie einen kleinen Kubbel oder so dort habe.

    Also es ist ziemlich klein.

    Vielen Dank für schon einmal für ihre Antworten : )

    Kommentar


    • Re: Juckreiz am Popo


      Der richtige Arzt ist der Proktologe. Da aber die Proktologie zur Ausbildung des Hautarztes gehört, macht es sicher Sinn, den Po erst mal dort vorzuzeigen.

      Die Bedenken mit dem "zwingen" stecken Sie mal schnell wieder weg. Als Arzt hat man sich entschieden, sich den ganzen Menschen anzuschauen, auch seine weniger attraktiven Seiten und ehrlich gesagt: Meistens ist das auch nicht schlimm. Man entwickelt so was wie einen Tunnelblick, mit dem man nur die Erkrankung sieht, die dann zur "Sache" wird und einfach erledigt werden muss. Das hat negative Seiten "Der Blinddarm von Zimmer 3", aber auch positive, wenn man Eiter, Po-Pos oder Fußpilz behandeln muss. Vertrauen Sie darauf, dass der Arzt sich um Ihr Problem kümmern kann, ohne dass es Ihnen peinlich sein muss. Es ist so.

      Dr. Schaaf

      Kommentar