• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hämorrhoiden-Behandlung und Beschwerden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hämorrhoiden-Behandlung und Beschwerden

    Hallo!

    Ich war letzten Freitag beim Proktologen, da ich zeitweise Probleme hatte. Nun hat er Hämorrhoiden I° und einen inneren Vorfall der Rektummukosa I° festgestellt. Was bitte ist das Zweitere? Wie äußert sich das? Wie wird das Behandelt? Er hat viel erzählt, aber wenig gesagt. Ich wußte eigentlich nicht so wirklich, worum es geht. naja.
    Jedenfalls hat er eine Skerosierungsbehandlung gemacht und BARRON-Ligatur. Was ist ersteres?

    Nun zum eigentlichen "Problem". Da ich auch seit Freitag ein Antibiotkum nehme, habe ich etwas Durchfall, was bei mir normal ist wenn ich Antibiotika nehme. Es ist nicht richtig flüssig, nur wirklich sehr weich. Nun kommt es aber in einer recht dünnen "Wurst" raus. Grob geschätzt 1,5 cm. im Durchmesser.Ich meine, ich habe mir das sonst nie wirklich angeschaut, aber das nun hat mich doch etwas verwundert. Als ob der "Ausgang" enger geworden ist. Was kann das sein? Kann es mit dem Eingriff zu tun haben? Oder ist das gar nicht bedenklich? Ansonsten war alles völlig normal. Woran kann das liegen?

    Grüße

  • Re: Hämorrhoiden-Behandlung und Beschwerden


    Von hinten:

    Das ist normal, so eine kleine Wurst, wenn der Stuhlgang weich ist - keine Sorgen, normalisiert sich wieder.

    Sklerosierungsbehandlung = Verödung, also Einspritzen einer Lösung in den Bereich der Hämorrhoide, damit diese sich schrunpft und dann abfällt. Oft werden auch Ligatur oder Gummiband mit Sklerosierung kombiniert.

    Vorfall der Rektummukosa bedeutet, dass die Schleimhaut des letzten Darmabschnittes etwas zu weit nach unten kommt. Da muss man meist nichts machen.

    Dr. Schaaf

    Kommentar


    • Re: Hämorrhoiden-Behandlung und Beschwerden


      Hallo!

      Lieben Dank für die beruhigende Antwort!

      Es ist mir halt nur jetzt aufgefallen, habe ja sonst nie darauf geachtet, wenn ich mal Durchfall oder weichen Stuhl hatte. Bin jetzt wirklich beruhigt.

      Danke auch für die erläuterungen. Jetzt weiß ich wenigstens was ich habe und was tatsächlich gemacht wurde. Ich hoffe, ich komme das nächste mal zu einem anderen der Ärzte dort.

      Grüße

      Kommentar