• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Marisken entfernen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Marisken entfernen

    Hallo,

    ich habe seit meinen 2 Schwangerschaften Hämorriden bekommen, die sich aber nach der SS zurückgebildet haben. Allerdings bekam ich nach der 2. Geburt eine Analthrombose. Der Arzt erlöste mich und die AT ging weg nur haben sich Marisken gebildet. Ich habe ein Fremdgefühl. Es ist einfach einschränkend, weil da etwas hängt was eben nicht normal ist! Mein Mann hat sich von mir getrennt und nun hab ich einen neunen Freund und ich kann mich beim Sex nicht öffenen wie ich es gerne würde. Und erklären kann ich es auch nicht, das ist mir zu peinlich.
    Ich war im Februar bei meinem Arzt. Ich wollte mich erstmal untersuchen lassen wegen den Hämorriden und nachfragen wegen den Marisken!

    Er meinte Härmorriden habe ich keine und die Marisken seien so klein...er würde sie nicht entfernen!
    Und er meinte noch, dass in den Marisken Nervenenden sind und die Heilung sehr schwierig ist, da es eine sehr nette Stelle ist...
    Das glaub ich ja auch! Ich will nur eine normale Po-Öffnung haben!
    Ich hab das aber nicht gesagt, weil es nach seiner Meinung eine kosmetische Behandlung ist...was auch stimmt! Ich habe keine Beschwerden mit meinen Marisken, auch die Hygiene hab ich im Griff.
    Es ist für mich einfach störend beim Sex. Es nimmt mir ein Stück Lebensqualität.

    Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll?
    Soll ich zu einem anderen Arzt gehen?
    Übernimmt die Krankenkasse die Kosten bei einem kosmetischen Eingriff?
    Und ich hab im Internet Horrorstorys gelesen, dass die Wunde nicht heilt, das die Darmöffnung verletzt wurde und der Schließmuskel beschädigt wurde..etc!
    Und wie läuft so eine Op ab? Werden die wegschnitten, werden die Wunden genäht? Gelasert?

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

  • Re: Marisken entfernen


    Fragen Sie einen anderen Arzt und lassen Sie sich nicht von den Horrorgeschichten einschuechtern. Je kleiner die Dinger sind, um schneller heilt die Wunde und es klingt so, als sei es ein eher kleiner Eingriff - den die Kasse ueblicherweise zahlt.

    Dr. Schaaf

    Kommentar