• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwellung nach Entfernung einer AVT

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwellung nach Entfernung einer AVT

    Guten Tag,

    Vorgestern wurde ich ambulant operiert, und mir eine AVT entfernt.
    einige Stunden später habe ich gespürt, dass die Stelle, wo aufgeschnitten wurde, geschwollen ist, fast wie vorher mit dem Unterschied, dass die ganze Masse hart ist, und fast gleich so groß wie vorher. Der behandelende Artzt, sagte mir, dass dies abschwellen wird?! Kann sein, dass es wieder sich eine AVT gebildet hat?! Was macht man dann?

    MfG

    Alfonso

  • Re: Schwellung nach Entfernung einer AVT


    Nachdem der Arzt es schon gesehen hat und abwarten empfiehlt, ist das fürs erste die richtige Strategie.

    Grundsätzlich kommt es leider gar nicht so selten vor, dass öfter geschnitten werden muss, weil die Thrombosen sich relativ rasch neu bilden können. Daher ist sicher nochmals eine Kontrolle erforderlich, wenn sich nicht in den nächsten Tagen alles von allein in Wohlgefallen auflöst.

    Für Letzteres drücke ich Ihnen die Daumen.

    Dr. Schaaf

    Kommentar


    • Re: Schwellung nach Entfernung einer AVT


      Hallo, Frau Dr. Schaaf,

      immer wieder ist in Foren nachzulesen, dass meist Nichtfachärzte wie Allgemeinmediziner oder Chirurgen schmerzhafte Analvenenthrombosen "aufstechen" oder aber "aufschneiden", während erfahrene Proktologen immer wieder darauf hinweisen, dass solche Thrombosen grade wegen der oft raschen Neufüllung/Neubildung besser vollständig abgetragen werden sollten, da erfolgversprechender!
      Ich wundere mich immer wieder etwas darüber, dass Sie darauf nicht hinweisen?

      Gruß Distelfink

      Kommentar


      • Re: Schwellung nach Entfernung einer AVT


        Es ist eine Frage des aktuellen Befundes und der Möglichkeiten für welches Vorgehen man sich entscheidet. Das vollständige Abtragen ist ein sehr viel größerer Eingriff, der sich als Erstmaßnahme häufig nicht anbietet. Selbst mehrmaliges aufschneiden und "ausquetschen" ist noch sehr viel weniger invasiv, weniger schmerzhaft und heilt deutlich schneller als das vollständige Abtragen. Ich halte es allerdings für wichtig, dem Patienten zu sagen, dass dieses Vorgehen durchaus öfter mehrmals erfolgen muss.

        Dr. Schaaf

        Kommentar