• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Problem

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Problem

    Hallo Doc,

    ich habe seit Januar eine Wunde Scheide bzw. immer noch anhaltende Beschwerden. Ich bin schon von meiner Ärztin in die Med. HH gewechselt. Die Scheide ist rot, leicht geschwollen und bei Reibung brennt es. Die Beschwerden sind noch nie weg gewesen seit Januar. Am Anfang war es wohl ein Pilz, der dann weg war, dann Strepto, dann Pilz, dann nix, aber Beschwerden, dann Gardnerella und dann wollte die Ärztin mich nicht schon wieder untersuchen und hat mir Fluconacol aufgeschrieben. Ich habe seit Januar auf Sex verzichtet, da es schmerzt, also kein Ping Pong. Ich soll momentan nur Deumavan und Döderlein nehmen. Ich habe momentan Stress, da ich nächste Woche mein Examen schreibe. Aber ich habe es nun seit mehr als 3 Monaten ohne tatsächliche Verbesserung. Was kann ich noch tun?

    Danke.


  • Re: Problem


    Hallo,

    aus der Ferne laesst sich das leider kaum beurteilen. Es sollte zunaechst eine weitere, ausfuehrliche Labordiagnostik (einschliesslich Chlamydientest) erfolgen, um gezielt behandeln zu koennen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Problem


      Schade.
      Denn Chlamydien und auch HPV wurde schon untersucht. Sogar beim Hausarzt war ich, der mein Blut auf Zucker und sonstige Sachen untersucht hat.
      Eine Blasenentzündung soll ich momentan haben, aber er meint, dass das eigentlich keine Auswirkungen auf die Heilung hat, da ich kein Medikament dagegen bekomme, sondern nur viel trinken soll.

      Kommentar


      • Re: Problem


        Hallo,

        evtl. sollte auch noch an die Moeglichkeit einer allergischen Ursache gedacht werden.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar