• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zytomegalie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zytomegalie

    Hallo Herr Dr. Scheufele,

    ich bin in der 33. SSW und war gestern zum Grillen eingeladen.
    Dort war ebenfalls ein Paar, mit einem 4 Jahre alten Kind. Ich habe in Ihrem Forum viel über Zytomegalie gelesen und habe nun nur 3 spezielle Fragen.

    1. Das Kind hatte einen leichten Schnupfen. Ich habe die ganze Zeit vermieden, es zu berühren. Es war auf der Toilette - ohne sich die Hände zu waschen - und als es danach nach Hause gebracht wurde, hat es mir die Hand gegeben.
    Ich bin dann nach ca. 15 Minuten auch auf die Toilette gegangen (extra eine andere) und habe mir jedoch vorher nicht meine Hände gewaschen.
    Kann ich mich so durch eventuell vorhandene Viren an meiner Hand angesteckt haben als ich auf Toilette war?

    2. Wenn das Kind früher einmal (es geht schon seit 3 Jahren in die Kinderkrippe) CMV hatte, kann es dieses dann jetzt noch übertragen?

    3. Ab wann kann man einen Test machen?
    Vor 2 Monaten habe ich schon einmal einen Test machen lassen; da war ich CMV-Negativ (also habe auch keine Antikörper).

    Dankeschön für Ihre Antwort, bin sehr sehr beunruhigt


  • Re: Zytomegalie


    Hallo,

    1. Auf diesem Wege ist keine Ansteckung zu befuerchten.
    2. Die Uebertragung kann nur im akuten Stadium erfolgen.
    3. Nach etwa 2 Wochen wuerde ein Test reagieren.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Zytomegalie


      Vielen Dank für Ihre Antwort.

      Mich würde nur noch interessieren, ob - falls man sich anstecken sollte - das Virus schon in der Inkubationszeit Schaden beim Baby anrichten könnte und - falls ich mich angesteckt haben sollte - was dann gemacht werden würde (bin in der 33. SSW).

      Danke!!!!!!!!!!!

      Kommentar


      • Re: Zytomegalie


        Hallo,

        das Risiko fuer Schaeden durch Zytomegalie ist im ersten und zweiten Schwangerschaftsdrittel am hoechsten, allgemein koennen aber eine ganze Reihe von Schaeden auftreten, dies kann nach der Inkubationszeit bis hin zur Geburt erfolgen.
        Eine spezifische Therapie gegen die Erkrankung gibt es bisher nicht.

        siehe auch:
        https://www.onmeda.de/krankheiten/zytomegalie.html

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Zytomegalie


          Liebe Herr Dr. Scheufele,

          ich muss mich heute nochmals an Sie wenden, da ich total verängstigt bin.
          Ich habe ganz dolle Angst, mich doch angesteckt zu haben, da ich seit Freitag (also 6 Tage nach dem „Ereignis“) eine Erkältung habe.
          Nun sind ja die Symtome einer CMV-Erkrankung als grippeähnliche Symtome beschrieben.
          Ich hatte am Freitag und Samstag Halsschmerzen und seit gestern ganz dolle Schnupfen und leichten Husten.
          Fieber und Lymphknotenschwellung habe ich bisher nicht. Ich habe alle Stunde Fieber gemessen.

          1. Ab wann können die Symtome nach einer Infektion ungefähr auftreten?
          2. Ein serologischer Antikörpertest kann nach frühestens 2 Wochen gemacht werden. Kann er jetzt jedoch auch schon eher gemacht werden? Wenn es eine CMV-Infektion ist, müsste mein Körper doch schon Antikörper produzieren, oder?
          3. Sprechen die von mir beschriebenen Symtome für eine CMV-Infektion?

          Ich bin nun in der 34. SSW und habe sehr Angst, dass jetzt am Ende noch etwas schief geht und die ganzen 9 Monate quasi umsonst gewesen sein sollen...

          Liebe Grüße und vielen Dank

          Kommentar


          • Re: Zytomegalie


            Hallo Einstein,

            man geht von 2-6 Wochen bis zum Auftreten von Symptomen aus. Dies ist nicht genauer festzulegen, da die Infektion in vielen Faellen unbemerkt verlaeuft.
            Wenn man die Symptome auf Zytomegalie zurueckfuehrt, sollte auch der Test anzeigen. Viel eher ist aber davon auszugehen, dass es sich nicht um diese Erkrankung handelt, zumal Fieber und LK-Schwellung nicht vorhanden sind.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Zytomegalie


              Sorry noch eine Frage.
              Was genau sind Grippeähnliche Symtome?
              Gibt es einen Unterschied zwischen Grippe und Erkältung und auf was treffen die von mir beschriebenen Symtome zu?

              Vielen Dank

              Kommentar



              • Re: Zytomegalie


                Hallo,

                die Symptome sind zwar aehnlich, bei einer Grippe ist aber auch von Fieber auszugehen.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar