• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme

    Hallo,

    seit Januar habe ich nun diese Probleme: Die Rötung der Schamlippen geht nicht weg. Es wurde zuerst auf Pilz behandelt, der sich dann nicht bestätigte und dann Streptokokken, die dann erfolgreich behandelt wurden. Eine Abheilung fand nicht statt. Meine Ärztin wusste nicht weiter, dann bin ich zur Med. Hochschule. Dort wurde dann wieder ein Pilz gefunden, der erfolgreich behandelt wurde und später Gardnerellen, da eine Abheilung der Symptome (Hitze, Rötung, Schwellung und Brennen) nicht stattfand. Nun weiß sie auch nicht weiter und meint ich sollte nur noch mit Deumavan und Döderlein therapieren. Das mach in nun schon eine Weile (2 Wochen) und es verändert sich nichts. Ich habe angerufen und gefragt, ob sie es nochmal kontrollieren würde und bekam die Antwort, ich müsste noch mal Fluconazol nehmen und dann abwarten. Beim Hausarzt war ich auch und der sagte mir nur, dass ich eine Blasenentzündung hätte und sonst gesund wäre. Enterokokken wurden zu Hauf gefunden, die er aber erstmal nicht behandeln möchte, da durch das Antibiotika der Pilz wiederkommen kann.

    Muss ich mich damit zufrieden geben und abwarten? Wie lange muss ich warten? Ich warte nun schon seit 3 Monaten, dass etwas besser wird...
    Ich habe über die Jahreswende Gynatren gespritzt bekommen, kann ich darauf auch allergisch reagiert haben? So dass die Flora nicht gestärkt sondern gestört wurde?

    Sorry für den langen Text, aber ich weiß nicht mehr weiter...


  • Re: Probleme


    Ich denke, dass man da genau hinsehen sollte.
    Auch eine nochmalige Behandlung mit Fluconazol kann durchaus Sinn machen.
    Ansonsten sollte man auch an Herpes denken, der zuweilen nicht so typisch auftritt, wie man es erwartet.

    Einen Zusammenhang mit Gynatren sehe ich nicht.

    Kommentar