• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

endometriose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • endometriose

    guten abend,

    also seit etwa 1 1/2 jahren leide ich an unterleibsschmerzen, hauptächlich auf der rechten seite. mein arzt meinte immer nur da sei nix es wäre psychisch und verschrieb mir anti-depressiva die ich nicht nehmen wollte, also machte ich eine psychotherapie die mir aber nicht weiter half.
    die schmerzen treten bei verschiedenen bewegungen und oft beim joggen auf, ausserdem habe ich ca 1 woche vor meiner periode starke unterleibskrämpfe u in den ersten2-3 tagen. das schlimmste ist, dass ich ziemlich schmerzen beim sex habe was mich und meinen freund sehr belastet. mein fa meinte es hört sich sehr nach endometriose an u ich sollte die pille nehmen(hatte ich schon davor, habe sie aber dann abgesetzt weil ich sie nicht vetragen hab) er verschrieb mir dann eine niedrig dossierte(yasminelle) da ich diese aber auch nicht vertrage(habe immer einen kloß im hals, kopfweh u bekomme panikanfälle)habe ich sie abgesetzt. nun habe ich wahnsinnig angst vor einer laproskopie. meine fragen sind:muss ich gleich eine bachspiegelung machen lassen oder gibt es noch eine andere möglichkeit? wäre eine östrogenfreie pille vielleicht eine möglichkeit(vielleicht vertrage ich die)?

    danke


  • Re: endometriose


    Hallo,

    ich halte eine Bauchspiegelung fuer den richtigen Weg zur Abklaerung der Beschwerden. Es ist ein kleiner, schonender Eingriff und Sie erhalten damit Gewissheit ueber den Befund und die entsprechend notwendige Behandlung.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar