• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blut im Urin

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blut im Urin

    Hallo zusammen,

    nun melde ich mich auch mal wieder, allerdings nicht direkt mit einem gynäkologischen Problem, aber nirgends sonst bekommt man so schnell einen Rat wie in diesem Forum.

    Vorgestern hatte ich zum ersten Mal Blut im Urin und leiches Brennen beim Wasserlassen (immer nur am Ende, als die Blase schon fast leer war). Bin daraufhin zum Arzt, aber in der Urinprobe wurden keine Auffälligkeiten gefunden, keine Bakterien, nur ein paar rote Blutkörperchen. Schmerzen bestehen sonst keine. Die Anweisung vom Arzt war daher nur viel trinken.

    Was kann das sein? Habe einfach Angst etwas zu verschleppen. Hatte übrigens noch nie eine Blasenentzündung und bin auch sonst nicht anfällig für Harnwegsinfekte. Kann etwas ernstes dahinterstecken?

    Lieben Dank für eine Antwort und allen Usern frohe Ostern!

    Grüße
    nildelta


  • Re: Blut im Urin


    hallo!
    da wäre erstma wichtig ob dein arzt einen von diesen schnelltests gemacht hat (da bekommst du das ergebnis innerhalb von ein paar minuten) oder eine kultur (dauert normal so 3 tage). bei mir sind die schnelltests grundsätzlich in ordnung und in den kulturen finden sich dann zig bakteriensorten wieder. hast du das blut gesehen (also war der urin gefärbt?) oder hat man das nur über den test festgestellt?
    spontan würd ich jetzt sagen geh zur sicherheit mal zum urologe (hab ich damals auch gemacht als ich laut schnelltest blut im urin hatte aber sonst alles ok war). dort werden die eh erstma ne kultur anlegen und wahrscheinlich auch nen ultraschall machen (damit werden zB tumore etc ausgeschlossen. gehört bei meinem urologe aber zum standardprocedere).
    hmm was ernsteres? möglich is das immer aber wahrscheinlich?! ich würd eher auf ne blasenentzündung tippen (sowas muss net immer weh tun.ich merk zB mittlerweile nur noch dass ich öfter zur toilette muss aber hab NULL schmerzen), zu deiner eigenen beruhigung aber trotzdem de urologe vorschlagen (manche frauenärzte machen diese urinkulturen übrigens auch,aber oft nur wenn der schnelltest was nachgewiesen hat).

    Kommentar


    • Re: Blut im Urin


      Hallo,

      ich gehe auch von einer Blasenentzuendung, bzw. -reizung aus. Wenn die Beschwerden durch vieles Trinken nicht nachlassen, waere eine Kontrolle und ggf. Behandlung ratsam. Von einem tragischen Hintergrund ist aber nicht auszugehen.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar