• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

nochmal HPV...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nochmal HPV...

    ... muss der Partner gerade sichtbare Warzen haben, um infektiös zu sein, oder kann das Virus jederzeit übertragbar sein?
    Würde ich eine Neuinfektion irgendwie bemerken können( Jucken, Rötung etc.), oder kann das auch vollkommen symptomfrei verlaufen?

    Vielen Dank schonmal für Antworten
    Selena


  • Re: nochmal HPV...


    es müssen warzen da sein aber die können manchmal echt klein sein,also man erkennt sie nicht immer.ich würd echt kein risiko eingehen und kondome benutzen! (hab auch HPV und auch momentan warzen)
    der virus is ähnlich wie herpes,bleibt in deinem körper aber macht nicht immer ärger (vorallem wenn dein immunsystem schwächer ist kann er sich bemerkbar machen) und es kann durchaus sein, dass du keine beschwerden hast auch wenn warzen da sind,deshalb eben der rat prinzipiell kondome zu benutzen (ich bin auch net begeistert weils a) ins geld geht und ich b) net gerad de kondomfan bin aber man sollte es eben echt net risikieren weil die behandlung echt ääääätzend is (nächste woche stationär uni mainz..yeeeeehaw :\))

    Kommentar


    • Re: nochmal HPV...


      Die Warzen sind sicher sehr unangenehm, aber ich habe vor allem Angst vor Gebärmutterhalskrebs...
      Mein FA meinte neulich, da ich 3 Partner hatte, hätte ich höchstwahrscheinlich sowieso schon HPV und dann würde die Impfung auch keinen Sinn mehr machen...

      Kommentar


      • Re: nochmal HPV...


        du also ganz ehrlich,ich hab den virus und mich nerven die warzen um einiges mehr als der krebshintergrund. du musst mit hpv eh engmaschiger zur kontrolle also kanns eigentlich soweit gar nich kommen (also bevor es krebs wird schreitet der arzt schon ein).
        wurde bei dir eine typisierung gemacht? bzw hast du grund dir sorgen zu machen hpv zu haben? das ham ja echt viele frauen und viele wissen das auch gar nicht weil sie nie beschwerden haben/hatten. also ich würd an deiner stelle zwar auf jeden fall(!) die ärztlichen anweisungen befolgen aber da jetzt net immer mit dem gedanken rumlaufen "ich hab hpv,ich hab erhöhtes krebsrisiko", das machen zB raucher auch nich und die leben glaub ich gefährlicher
        wenn der virus denn nachgewiesen ist würd ich,wie schon gesagt auch im interesse deines partners, kondome benutzen.
        diese impfung war ne weile sowas wie mein strohhalm! meine chance den virus vll etwas zu besiegen (ich sag dir,diese warzenbehandlung nervt echt tierisch und ist zeitintensiv!) aber da ich ihn definitiv hab bringt mir die impfung rein gar nichts (da war man wohl ne weile unschlüssig).

        Kommentar



        • Re: nochmal HPV...


          Hallo,

          kann mich den Aussagen nur anschliessen.
          Die Ansteckung erfolgt nur bei vorhandenen Warzen, da diese aber unbemerkt bleiben koennen, ist der Gebrauch von Kondomen sinnvoll. Auch eine regelmaessige Abstrichkontrolle ist ratsam.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: nochmal HPV...


            Wie wird so ein Virus eigentlich bei Männern bemerkt - die gehen ja nicht regelmäßig zum Frauenarzt und lassen sich untersuchen?!
            Was sind jetzt wirklich die schlimmsten Folgen von HPV bzw. Kondylomen (bei Männern UND Frauen)? Mir wurde, wie schon erwähnt, nicht viel gesagt, deswegen dachte ich das ist was ganz Harmloses, aber was ich da jetzt schon alles gelesen habe, erschreckt mich schon sehr. Klingt für mich wie etwas, dass ich jetzt ein Leben lang in mir trage und wie wenn ich eine Gefahr für jeden zukünftigen und bisherigen Partner dastelle.

            Kommentar


            • Re: nochmal HPV...


              männer bemerken ihn denke ich entweder gar nicht oder durch sichtbare warzen,manchmal auch wenn sie kontrolliert werden weil die partnerin warzen hat.
              die aller aller aller schlimmsten folgen wären wenn du die high risk typen hättest, die gebärmutterhalskrebs begünstigen können, aaaaber wir haben ein super vorsorgesystem also wird das nicht so wahrscheinlich passieren. die realistischeren folgen sind eben diese warzen und dass du engmaschigere kontrollen vor dir hast gerade damit du besser vor evtl ernsteren erkrankungen geschützt bist.
              was allerdings stimmt ist dass du den virus weiter in dir trägst und es bei schlechter gesundheitslage wieder zu warzen kommen kann (also ernähr dich halbwegs gesund,mach sport,rauch nich,sei ein braves mädchen..ich hör mich schon an wie mein arzt^^) und du diesen dann auch weiter geben kannst. ich würd dir echt raten kondome zu benutzen (da man diese warzen eben nicht immer sofort bemerkt,manchmal macht das auch nur der arzt bei der kontrolle),ist einfach sicherer.

              Kommentar



              • Re: nochmal HPV...


                Hallo,

                wenn bei Maennern keine Warzen vorhanden sind, wird die Erkrankung meist nicht bemerkt. Neben den Warzen, die oft in Zusammenhang mit geschwaechtem Immunsystem auftreten, kann der high risk Typus eben die Enstehung von Gebaermutterhalskrebs beguenstigen.
                Dennoch besteht kein Grund zur Panik, bei konsequenter Vorsorge werden Veraenderungen rechtzeitig erkannt.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar


                • Re: nochmal HPV...


                  Eine Frage einer Leidensgenossin, d.h. HPV-Infizierten (high risk-Typen):
                  Wird man diese HP-Viren überhaupt gänzlich wieder los oder bleiben die für immer?
                  Meine FÄ meinte nämlich, dass die u.U. binnen eines Jahres wieder weggehen könnten; meine Ergebnisse (verbesserter PAP-Wert) deuteten wohl auf Abwehrreaktion meines Körpers hin. Zellveränderungen wurden wohl durch extremen Stress im letzen Jahr (Examen) begünstigt.

                  Kommentar


                  • Re: nochmal HPV...


                    Und was ist das Schlimmste, dass Männern passieren kann - aufgrund einer Ansteckung mit HPV??

                    Falls ich jem. meiner früheren Partner angesteckt habe, ist es dann möglich, dass diese schwerwiegende Folgen davon tragen, wenn mein Befund aber ok war?? Falls ich jemanden angesteckt habe, wird er ja wohl das gleiche Virus in sich tragen wie ich und bei mir scheint das ja alles harmlos zu sein -zumindest haben meine Ärtze nix Gegenteiliges gesagt, mein Befund war in Ordnung.
                    Ich würde gerne wissen bei wem ich mich angesteckt habe, ich hatte nur 2 Partner. Wie lange kann man das Virus eigentlich in sich tragen bevor es zu Kondylomen kommt?
                    Da ich mit diesen 2 Menschen keinen Kontakt und nichts mehr mit ihnen zu tun habe, möchte ich nicht mit ihnen über dieses Thema sprechen, da es doch etwas sehr, sehr Intimes ist, dass man nicht ausplaudern möchte, da ich mich ja auch dafür schäme.

                    Kommentar



                    • Re: nochmal HPV...


                      ... ich hatte nur wenige und dafür lange Beziehungen, ich habe immer HIV-Tests gemacht und dann die Kondome weggelassen. Mit meinem jetzigen Freund bin ich schon lange zusammen, das würde ja keinen Sinn machen jetzt wieder mit Kondomen anzufangen...
                      Mein FA meinte halt, da etwa 60% aller Männer HPV hätten, müsste ich es daher rein rechnerisch auch haben . Genauer wurde das aber nicht bestimmt, ich weiß also nicht wirklich, ob bzw. welchen Typ HPV ich habe. Ich lasse regelmäßig die Vorsorgeuntersuchungen machen, bisher war alles ok...
                      LG
                      Selena

                      Kommentar


                      • Re: nochmal HPV...


                        Soweit ich weiß, ist HPV für Frauen gefährlicher, weil es unter Umständen Gebärmutterhalskrebs auslösen kann. Für Männer ist mir etwas entsprechendes nicht bekannt. Mach dir keine Schuldgefühle deswegen, HPV haben sehr viele Menschen und es ist ja lange nicht so gefählich wie HIV. In einer festen Beziehung lässt man die Kondome halt irgendwann mal weg bzw. spätestens, wenn man Kinder haben möchte, MUSS man sie ja weglassen...

                        Kommentar


                        • Re: nochmal HPV...


                          Hallo,

                          es kommt vor, dass eine HPV-Infektion spontan ausheilt, vorhersehbar ist das aber nicht.
                          Bei Maennern ruft die Erkrankung kein so hohes Gesundheitsrisiko hervor, daher sollten Sie sich in der Hinsicht keine Sorgen machen.

                          Gruss,
                          Doc

                          Kommentar


                          • Re: nochmal HPV...


                            Da bin ich aber erleichtert, denn ich will wirklich nicht, dass jemand wegen mir schwerwiegende gesundheitliche Probleme hat.
                            Und ich hoffe eben darauf (und darauf hab ich leider noch keine konkrete Antwort bekommen), dass ich niemand schwerwiegend angesteckt haben kann, da mein Befund ja ok war. Mir wurde dazu einfach gesagt, dass der Befund in Ordnung war und dass ich jetzt halbjährlich einen Frauenarztbesuch vornehmen soll.
                            Großes Lob an den Doc und euch alle hier - für die raschen und hilfreichen Antworten.

                            Kommentar