• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

leichter Druck an Eierstöcken

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • leichter Druck an Eierstöcken

    Hallo,

    vor 2 Monaten hatte ich eine leichte Pilzinfektion welche ich mit Canesten Gyn behandelt habe. Danach musste ich Antibiotika nehmen und seit dem habe ich etwas mehr Ausfluss- die Farbe ist unverändert und es juckt auch nicht oder ähnliches. Nur spüre ich seit etwa 3 Wochen einen leichten Druck- mal an dem rechten, mal am linken Eierstock oder auch an beiden oder auch mal einen Tag gar nicht. Als Schmerz würde ich es nicht wahrnehmen- es ist nur irgendwie ein "unwohles" Gefühl, als sei die Temperatur etwas erhöht oder so. Ich weiß nicht mal wie ich diese "Beschwerden" beschreiben soll so unregelmäßig und unaufdringlich sind sie.
    Einen Termin habe ich erst in den nächsten Semesterferien- also im Sommer. Kann es sich um eine Eierstockentzündung handeln die sich verschlimmert, wenn ich nicht sofort zu meiner FÄ gehe oder sollte ich vielleicht bis nach der Regelblutung warten und sehen, ob die Beschwerden weiter auftreten?


  • Re: leichter Druck an Eierstöcken


    Edit:
    Können diese Beschwerden vielleicht auch von Stress kommen? Da mich mein Studium zur Zeit von morgens bis abends beschäftigt und ich häufig Versagensängste habe?
    Obwohl ich befürchte, dass die Antibiotika vielleicht Einfluss auf meine Scheidenflora hatten und so die Beschwerden entstanden sind. Im Prinzip stören sie mich nicht, ich möchte nur nicht zu spät handeln und dann unfruchtbar werden oder so aber zu einem anderen Frauenarzt hier gehen kostet auch Überwindung.

    Kommentar


    • Re: leichter Druck an Eierstöcken


      Hallo,

      eine entzuendliche Ursache laesst sich nur durch Untersuchung ausschliessen. Wenn die Beschwerden anhalten, oder zunehmen, wuerde ich daher zu kurzfristigerer Kontrolle raten.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: leichter Druck an Eierstöcken


        Schon wieder tut sich da eine Frage auf-

        was ist denn kurzfristiger?

        Denn zu meinem heimischen FA kann ich erst in 2 Wochen, denken sie der Zeitraum ist zu groß?
        Ist es denn sicher, dass ich dann auch dran komme? Weil sie ja so schon immer einen vollen Terminplan haben. Ich werde zwar Dienstag mal anrufen, aber wenn sie alles voll haben müsste ich wohl oder übel für diese Behandlung zu einem FA in Leipzig (uni) gehen, oder ist es bei Schmerzfällen so, dass sie behandelt werden? Wie schnell kann eine (nehmen wir mal an es ist eine) Eierstockentzündung ins chronische Stadium übergehen?

        Kommentar



        • Re: leichter Druck an Eierstöcken


          Hallo,

          bei akut bestehenden Schmerzen sollten Sie auch ohne Termin behandelt werden. Chronisch wird der Befund nicht so schnell, dennoch wuerde ich die Abklaerung am Dienstag empfehlen.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: leichter Druck an Eierstöcken


            Vielen Dank Herr Dr. Scheufele, dass sie mir zur frühen Behandlung geraten haben.
            Heute morgen wurde ich sofort dran genommen und die FÄ machte einen Ultraschall und entnahm Abstriche.
            Sie hat mir ein Rezept für Vagimid Dragees mitgegeben und nun soll ich abwarten wie sich die Beschwerden entwickeln, da die Diagnose nicht eindeutig war... "Da unten haben sie sowieso mal die Keime und am nächsten Tag die" waren ihr Worte
            Also vielen Dank, dass sie mir Mut gemacht haben.

            Kommentar


            • Re: leichter Druck an Eierstöcken


              Hallo,

              scheuen Sie sich nicht, nachzuhaken, falls die Beschwerden nicht nachlassen.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar