• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

condylome ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • condylome ?

    Hallo Doc,
    ich habe seit 2 Jahren einen Juckreiz in der Scheide. Die Stelle ist genau lokalisierbar. Unter dem Kolposkop sieht man flache Erhebungen, die meine FÄin als Kondylome identifizierte. Ich habe wartec verwendet - ohne Erfolg. Thuja extern brannte wie Feuer und brachte ebenfalls nichts. Aldara bewirkte eine mords Entzündung, aber keine Heilung. Also wurde großflächig gelasert. 3 Monate hat es gedauert bis alles verheilt war und seitdem habe ich die Erhebungen an drei Stellen. Es hat alles nichts bewirkt und jetzt weiß meine FÄin nicht weiter.
    Ich frage mich, ob vielleicht die Diagnose nicht stimmt, zumal ich mir nicht erklären kann, wo die Dinger herkommen sollen. Mein Mann hat keine und wir sind 1o Jahre verheiratet, davor habe ich mit Condomen verhütet. Ich bin weder Schwimmbad- noch Saunagänger und meide den Kontakt mit fremden Toilettenbrillen. Seit ich diese "condylome" habe, habe ich auch verstärkten Ausfluss und es wurden schon Streptokokken und gardnerella behandelt. Jetzt wäre alles okay, aber der Ausfluss ist für meine Verhältnisse immer noch heftig viel und das Jucken an den 3 Stellen macht mich wahnsinnig. Ich weiß, Sie können auch keine Ferndiagnose stellen - aber vielleicht haben Sie einen Tip, was ich nun machen könnte. Jedenfalls kann ich damit nicht leben und meine Ärztin ist ratlos. Im voraus vielen Dank.
    Gruß


  • Re: condylome ?


    Hallo,

    wie Sie richtig bemerken laesst sich da aus der Ferne keine Diagnose stellen. Ich denke aber auch, dass die Therapien im Fall von Condylomen eigentlich haetten Erfolg zeigen muessen. Von daher waere es ratsam, die Meinung eines zweiten Kollegen einzuholen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: condylome ?


      Danke für den schnellen Tip, Doc. Finde ich ganz super, das man sich hier so unkompliziert gute Ratschläge holen kann.
      Eine Frage hab ich noch: wenn ich über den Frauenarzt nicht weiter komme, kann ich mich dann auch an einen FA für Haut- und Geschlechtskrankheiten ( sollen Kondylome ja sein ) wenden oder macht das keinen Sinn?
      Gruß

      Kommentar


      • Re: condylome ?


        Hallo,

        ja, auch ein Hautarzt sollte einen solchen Fall behandeln koennen.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: condylome ?


          hallo
          ich kann dir einen guten tipp geben.nimm aldara weiter es hilft.und versuche dein immunsystem zu stärken mit " ORTHOMOL IMMUN"(vitamine)du hast vielleicht noch ein zusätzliche pilz infektion,deswegen brennt es.mach dir nicht so viele gedanken.positives denken ist wichtig.
          Gruss

          Kommentar


          • Re: condylome ?


            Hallo zusammen,
            endlich hab ich mal etwas interessantes und hilfreiches gefunden...ich kann auch mitreden!!
            Ich leide über Condylome seit Mai 2006..
            wurde 2 mal eingeliefert und mit vollnar. gelasert, auch mehrmals beim FA mit lokaler entfernung. Danach mehrere Monate mit Aldara versucht, leider keine Chance!! Im gegenteil, die Aldara gab mir viele Probleme, hatte Infektionen Juckreize und war Wund bis zum geht nicht mehr!!
            Danach versuchte ich es mit Warts No More..das nütze ein wenig..aber die Condylomen waren immer ersichtlich..und immer wieder tauchten sie auf..
            Momentan habe ich sehr wenig..aber trotzdem nach mehr als 1 Jahr..bekomme ich langsam eine Depression...Ich weiss auch nicht mehr wie weiter..und hab ehrlich gesagt auch genug...warum nützt denn nichts??

            Kommentar


            • Re: condylome ?


              Hallo,

              leider sind Condylome oft nur schwer in den Griff zu bekommen. Man koennte noch einen Therapieversuch mit dem Wirkstoff Podophyllin (z.B. Wartec) unternehmen.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar



              • Re: condylome ?


                Sorelle, ich verstehe dich sehr gut. Ich hatte auch mal Kondylome, sie wurden mir operativ entfernt. Seitdem sind sie - zum Glück, ich danke Gott dafür - nicht mehr aufgetreten, aber die Angst ist immer da. Angst, dass diese Dinger wiederkommen, Angst, dass meine Beziehung daran zu Brüche geht...ich leide auch sehr darunter und frage mich, warum das genau mir passieren musste, wo ich doch wirklich nicht viele Geschlechtspartner hatte.
                Wenn ich euch einen Tipp geben darf:
                Meine Frauenärztin hat mir erzählt, dass sie bei ihrer Freundin die Kondylome mit Teebaumöl wegbekommen hat - Sitzbäder in Teebaumöl. Versucht es mal - VIEL GLÜCK.
                VORSICHT: Nicht zu viel Teebaumöl verwenden, denn das könnte eine ätzende Wirkung haben.
                Haltet mich auf dem Laufenden!

                Kommentar


                • Re: condylome ?


                  Hallo Lara00,

                  Vielen vielen Dank für Ihren Tipp!! Ich werde es sicher mal versuchen! Ja diese Condylome sind wirklich ein Problem..wie Sie bereits gesagt haben..mir geht es genau wie Ihnen..
                  Ich werde auf jeden fall Ihnen bescheid geben..

                  Vielen Dank noch!

                  Kommentar


                  • Re: condylome ?


                    Guten Tag Dr. Scheufele,

                    Ich werde es auf jeden Fall auch versuchen...hoffentlig klappt es!!

                    Vielen Dank im voraus

                    Kommentar