• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Orgametril

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Orgametril

    Hallo ! Ich musste jetzt 10 Tage lang 2 x tägl. 1 Tablette Orgametril einehmen wegen einer Menometrorrhgie . Meine Frage im Beipackzettel steht , dass einige Tage später nach Beendigung von Orgametril eine vaginale Blutung kommen soll ,nach wievielen Tagen kommt es zu dieser Blutung und wie lange dauert diese Blutung . Mein Frauenarzt ist zur Zeit im Urlaub .

    Liebe Grüsse Simone Utzt


  • Re: Orgametril


    Hallo ! Noch ein Nachtrag letzte Woche Freitag war der letzte Einnahme Tag von Orgametril .

    Liebe Grüsse Simone Utzt

    Kommentar


    • Re: Orgametril


      Hallo,

      im Regelfall tritt etwa 2-4 Tage nach Absetzen eine Blutung auf. Ist das nicht der Fall, waere davon auszugehen, dass keine, entsprechend aufgebaute Schleimhaut vorhanden war, was aber auch kein Problem bedeuten muss.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: Orgametril


        Hallo Herr Dr. Scheufele ! Vielen Dank für Ihre schnelle Rück - Antwort . Nun habe ich doch noch mal ein paar Fragen kann eine Menometrorrhgie wieder kommen und durch was entsteht so was . Ich hatte ganz normal meine Periode Ende Februar Anfang März und nach 4 Tagen kam wieder eine Blutung wobei ich mir aber weiter keine Gedanken gemacht habe . Nach einer Woche bekam ich sehr sehr Starke Unterleisschmerzen und die Blutung war sch on die ganze Woche sehr stark ( stärker als sonst ) und ging zu meinem Frauenarzt . Er fragte mich ob ich irgentwelche Medikamente in der letzten Zeit nehmen musste . Ich sagte Antbiotikum und er meinte es könnte daher kommen. Eine Untersuchung wollte ich wegen der starken Blutung nicht was er verstand und verschrieb mir dann Orgametril . Falls es wieder kommt gibt es pflanzliche Mittel ? Mir ist das Orgametril am Anfang nicht gut bekommen ( 3 Tabletten pro Tag ) und ich setzte es von mir aus ab und die Blutung kamm wieder viel stärker ( sie war was weg ) . Nacheiner Woche hatte ich wieder einen Termin wo ich dann untersucht wurde ( Spekelum Untersuchung und Ultraschall in der Scheide ) Die Untersuchung tat sehr weh, weil er mit irgent einem Instrument den Muttermund untersuchte . Er meinte die Schleimhaut wäre ziemlich viel und durch die viel stärkere Blutung wollte er mich ins Krankenhaus einweisen zur Auaschabung . Ich wollte aber nicht und versuchte es noch mal mit den Tab. dies mal aber nur 2 pro Tag und es klappte sehr gut . Wann kommt meine normale Periode jetzt wieder ? Ich bin 37 Jahre alt und habe eine 7 jährige Tochter .

        Liebe Grüsse Simone Utzt

        Kommentar



        • Re: Orgametril


          Hallo Simone,

          es ist nicht vorhersehbar, ob sich ein solches Blutungsproblem wiederholt, es kann sich auch um eine einmalige Sache gehandelt haben. Von daher sollte man zunaechst den weiteren Verlauf abwarten.
          Durch die Einnahme von Moenchspfeffer kann die Regelmaessigkeit des Zyklus unterstuetzt werden.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: Orgametril


            Hallo Herr Dr. Scheufele ! Am 16 . April habe ich noch mal einen Frauenarzt Termin zur Krebsvorsorge . Ich habe jetzt schon Angst das mein Arzt mich doch zur Auschabung ins Krankenhaus schickt falls doch was sein sollte . Kann so ein Eingriff auch mit einer örtlichen Betübung gemacht werden oder nur unter einer kurzen Vollnarkose . Wenn Vollnarkose wie wird das gemacht mit einer Spritze ( ich habe Angst vor Spritzen ) oder mit Tabletten .

            Liebe Grüsse Simone Utzt

            Kommentar


            • Re: Orgametril


              Hallo Simone,

              wenn keine dauerhafte Blutung besteht denke ich nicht, dass eine Ausschabung notwendig ist.
              Ein solcher Eingriff wird allgemein in Kurznarkose durchgefuehrt, leider wuerde sich eine Injektion dabei nicht vermeiden lassen.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar



              • Re: Orgametril


                Hallo Herr Dr . Scheufle !


                Ich nehme noch mal Bezug auf diese Frage :

                Ich musste jetzt 10 Tage lang 2 x tägl. 1 Tablette Orgametril einehmen wegen einer Menometrorrhgie . Meine Frage im Beipackzettel steht , dass einige Tage später nach Beendigung von Orgametril eine vaginale Blutung kommen soll ,nach wievielen Tagen kommt es zu dieser Blutung und wie lange dauert diese Blutung .

                Die Blutung kam heute Abend . Wieviele Tage dauert jetzt diese Blutung ? Wann kommt meine normale Periode wieder ?

                Vielen Dank im voraus und Liebe Grüsse Simone Utzt

                Kommentar


                • Re: Orgametril


                  Hallo Simone,

                  die Blutung sollte in Staerke und Dauer in etwa der Menstruation entsprechen. Bei normalem Verlauf kaeme die naechste Blutung dann ca. einen Monat spaeter, also im normalen, zyklischen Rhythmus.

                  Gruss,
                  Doc

                  Kommentar


                  • Re: Orgametril


                    Hallo Herr Dr . Scheufle !


                    Ich bin es schon wieder . Ist es normal das ich so starke Krämfe im Unterleib habe nach meiner ganzen Vorgeschichte . Ich habe heute morgen 2 Tabl. Dolormin für Frauen genommen , die aber keine Linderung gebracht haben . Jetzt lag ich 2 Stunden mit einer Wärmflasche im Bett . Gerade eben habe ich noch eine normale Dolormin Tabl. ein genommen . Was kann ich sonst noch gegen die Schmerzen machen .

                    Liebe Grüsse Simone

                    Kommentar



                    • Re: Orgametril


                      Hallo Simone,

                      abhaengig von der Blutungsstaerke koennen schon entsprechend starke Schmerzen auftreten.
                      Die besten Erfolge werden dagegen mit Praeparaten erzielt, die den Wirkstoff Ibuprofen enthalten, wie auch Dolormin. Alternativ kann auch Naproxen helfen.

                      Gruss,
                      Doc

                      Kommentar