• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

abrasio

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • abrasio

    Hallo,
    ich (27Jahre) habe seit etwa einem halben Jahr immer wieder starke Zwischenblutungen. Meine Frauenärztin hat mir vor 8 Wochen Primolut-Nor-5 (2x1 tgl.) und Ethinylestradiol 25mg (1x1 tgl.) für 10 Tage gegeben. Dadurch gingen die Blutungen weg. Als die nächste Blutung einsetzte (heute vor 4 Wochen), habe ich dann mit der bella angefangen und die Blutungen haben seitdem nicht aufgehört, sind sogar stärker geworden. Sie hat mich dann am Freitag nochmal untersucht und eine Abrasio angeordnet, die heute gemacht werden sollte. Da ich krank geworden bin, habe ich den Termin absagen müssen.
    Nun meine eigentliche Frage: ich weiß von meiner Mutter und meiner Tante, dass sie oft Narkosemittel und auch Schmerzmittel nicht vertragen (meine Tante bekommt davon einen allergischen Schock). Ich selber habe noch nie eine Narkose bekommen und weiß daher nicht, wie ich darauf reagiere. Die Abrasio soll, wie heute üblich ambulant durchgeführt werden, aber ich bin durch die erwähnten Unverträglichkeiten in meiner Familie total verunsichert. Wäre es nicht sinnvoller es stationär durchzuführen? Außerdem habe ich eigentlich niemanden, der sich nach dem Eingriff um mich kümmern kann, wie es mir gesagt wurde, da meine Mutter selber krank ist und mein Bruder erst 16 ist. Was kann ich tun???
    Verzeihung, dass ich so ausführlich geworden bin, und vielleicht klingt das Ganze für Sie etwas hysterisch, aber ich habe einfach kein gutes Gefühl...
    Vielen Dank im Vorraus Kitty


  • Re: abrasio


    Hallo,

    Sie sollten Ihre Bedenken bezueglich der Narkose ausfuehrlich mit dem Anaesthesisten besprechen, er wird darauf eingehen und die Medikamente entsprechend auswaehlen.
    Wenn keine Moeglichkeit zur Schonung besteht, kann man einen kurzen stationaeren Aufenthalt, oder die Beschaffung einer Pflegeperson in Erwaegung ziehen, das waere mit Ihrer FA zu besprechen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: abrasio


      Wollte mich noch mal melden...
      Der Eingriff wurde letztes Jahr durchgeführt und seitdem ist alles Bestens! Bin ja sooo froh.
      Gruß, kitty 27

      Kommentar


      • Re: abrasio


        Hallo,

        das freut mich fuer Sie, alles Gute!

        Gruss,
        Doc

        Kommentar