• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zwischenblutungen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zwischenblutungen?

    Hallo,

    ich habe seit heute morgen Zwischenblutungen!

    Hatte letzte Woche eine Magen-Darm-Grippe und habe eine Infusion und zwei verschiedene Medikamente bekommen, die aber die Wirksamkeit der Pille angeblich nicht außer Kraft setzen!

    Bei der Infusion bin ich mir aber leider nicht so sicher!

    Könnten die Zwischenblutungen auch mit der Infusion zusammenhängen?
    Ich hab gehört, dass Zwischenblutungen ein Zeichen dafür sein können, dass die Pille nicht mehr wirkt!

    Könnte es jetzt sein, dass meine Pille (Valette) nun seit Montag ("Infusionstag") nicht mehr wirkt?

    Kleine Anmerkung: Ich hatte seit Montag jetzt keinen GV mehr, weil ich mir nicht sicher bin, ob die Pille jetzt überhaupt noch wirkt! Könnte es aber trotzdem sein, dass ich durch den GV, den ich einen Tag zuvor hatte, bevor ich die Infusion bekommen hab, nachträglich schwanger geworden bin?

    Letzte Frage:
    Kann man überhaupt Zwischenblutungen bekommen, obwohl man bereits schwanger ist?

    Würde mich über eine Antwort sehr freuen!

    Freundliche Grüße


  • Re: Zwischenblutungen?


    Hallo,

    wenn die Ärzte Ihnen gesagt haben, dass die Infusion und die Medikamente die Wirkung der Pille nicht mindern, dann kann man davon ausgehen, das das so ist.
    Wenn man allerdings inerhalb von 4 Stunden nach der Einnahme der Pille Durchfall und Erbrechen hat, dann kann die Wirkung beeinträchtigt sein und dann kann es auch zu Zwischenblutungen kommen. Wenn Sie ganz am Anfang der Einnahme standen, dann kann man auch mal durch GV vorher schwanger werden. Passiert das in der 2. Einnahmewoche, ist das nicht mehr kritisch. In der letzten Woche kann es wiederum kritisch werden. Daher sollte man in diesem Fall die Pille durchnehmen (bei einphasigen Pillen).

    Zwischenblutungen schließen eine Schwanegrschaft nicht aus.

    Alles Gute.
    Degi

    Kommentar


    • Re: Zwischenblutungen?


      Hallo,

      ich neige auch dazu, die Aussage der Kollegen bezueglich der Pillenbeeinflussung zu glauben.
      Zwischenblutungen koennen aus unterschiedlichen Gruenden auftreten und muessen nicht Zeichen einer verminderten Wirksamkeit sein.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: Zwischenblutungen?


        "ich neige auch dazu, die Aussage der Kollegen bezueglich der Pillenbeeinflussung zu glauben. "
        -------------------------------------------

        Da haben Sie sich aber sehr verhalten ausgedrückt.
        Eigentlich sollte man sich darauf verlassen können...
        ABER ANDERERSEITS: Wenn man dem, was manche Patientinnen hier berichten, glauben darf, dann ist das leider nicht immer so, was man eigentlich nicht so recht verstehen kann, denn es gibt ja die Rote Liste, in der man im Zweifelsfall nachsehen kann.

        Kommentar



        • @Degi


          ich staune auch immer wieder ueber die Aussagen mancher Kollegen zu diesem Thema, daher die Zurueckhaltung. Von den ueblichen Infusionsloesungen ist aber keine Beeinflussung zu erwarten.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: @Degi


            Ich bin manchmal hin und hergerissen, wenn ich lese, was ein Arzt (angeblich) gesagt haben soll. Denn so Manches kann man sich eigentlich kaum vorstellen. Von daher verstehe ich Ihre zurückhaltende Antwort schon.
            Manchmal denke ich mir aber auch, dass es zum Teil auch daran liegen kann, dass etwas missverstanden wird. Wenn man sieht, dass zum Beispiel auch Dinge, die klipp und klar im Beipackzettel stehen, nicht verstanden werden oder fehlinterpretiert werden bzw. Wissen, von dem man denkt, es sei Allgemeinwissen, nicht vorhanden ist, dann liegt es nahe, dass auch das, was der Doktor sagt, nicht richtig verstanden wird.

            Schönen Tag noch.
            Degi

            Kommentar