• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ausfluss

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ausfluss

    Ich leide seit einigen Monaten unter verstärktem nassem Ausfluss. Alle Untersuchungen beim Gynäkologen haben allerdings keinen Befund ergeben, alles wäre in Ordnung. Ich habe an der Scheide ein ständig nasses Gefühl, mitunter auch an den Innenseiten der Schenkel. Diese Region rötet sich dann, wird wund und schmerzt. Ich creme dann ein paar Tage mit Kadefungin-Salbe, damit verschwinden zwar die wunden Stellen, aber damit löse ich nicht das Problem des Ausflusses. Ich habe allerdings auch kein Brennen, es fühlt sich lediglich unangenehm nass und irgendwie klebrig an. Was kann denn das nur sein, die Wechseljahre?


  • Re: Ausfluss


    Hallo,

    die Symptome sprechen eigentlich schon fuer eine Infektion. Wenn diese sicher durch Abstrichuntersuchung ausgeschlossen wurde, kann man durch Anwendung von Milchsaeurezaepfchen eine Regulierung des Scheidenmilieus herbeifuehren.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Ausfluss


      Hallo ich habe da auch mal eine Frage.Ich habe immer nur ein bisschen Ausfluss gehabt.Nicht weltbewegend.Jetzt habe ich seid einer Woche das Problem das mein Bauch so gebläht ist und sich mein Ausfluss stark verändert hat.Er ist viel mehr geworden,muss ganz oft Slipeinlage wechseln,fühle mich immer nass und das ist so klebrig,zäh.Weissgrünlich mit Klümpchen.Ich habe sonst keine Symptome wie Jucken oder brennen.Bitte helfen Sie mir.Was kann das sein.

      Kommentar


      • Re: Ausfluss


        Danke für Ihre Antwort. Eigenartigerweise findet man bei mir im Abstrich nie irgendwelche Hinweise auf eine krankhafte Veränderung, obwohl ich Zeit meines Lebens mit verstärktem Ausfluss zu kämpfen habe. Mittlererweile habe ich mich damit abgefunden.

        Was mich nur so wundert ist, weshalb er sich in letzter Zeit so klebrig anfühlt. Auch meine ich, dass sich der Geruch verändert hat, nicht unbedingt unangenehm beißig, scharf, sondern eben anders, ich kann es auch nicht beschreiben.

        Diese Zäpfchen habe ich schon getestet, hilft nur, solange man sie nimmt. Erfahrungssache meinerseits.

        Kommentar



        • Re: Ausfluss


          Bei grünlichem Ausfluss tipp ich mal wild auf Trichimonaden, sehr gern gesehenen Gästen im Schwimmbad, Sauna und öffentlichen Toiletten. Das mit den Blähungen würd ich nicht unbedingt dazurechnen, könnte Zufall sein, vielleicht was blähendes gegessen, Darmgrippe oder Reizdarm-Syndrom.

          Eigentlich verursachen Trichimonaden schon Beschwerden wie Brennen oder gerötete Stellen an der Scheide. Ich weiß nur, dass Männer meist beschwerdefrei sind bei dieser Krankheit. Kann ja bei Dir allerdings auch so sein. Geh auf jeden Fall zum Frauenarzt, ein paar Tabletten und die Sache ist vergessen. In dieser Zeit bitte auch keinen Verkehr, da es sonst zu diesem unerwünschten Ping-Pong-Effekt kommt.

          Kommentar


          • Re: Ausfluss


            Hallo,

            bei derartigen Veraenderungen des Ausflusses sollte immer eine Infektion ausgeschlossen werden.
            Man kann die Milchsaeuretherapie auch in Langzeitform (z.B. 2 Zaepfchen/Woche) anwenden.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar