• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Narben in Gebärmutter?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Narben in Gebärmutter?

    Hallo Doc,
    ich hatte schon drei Schwangerschaften.Die erste war eine Fehlgeburt in der 9. Woche(nur Dottersack), die zweite endete mit einer Totgeburt in der 33. SS-Woche.Und die dritte brachte mir eine gesunde Tochter. Bei dieser Geburt wurde ein Kaiserschnitt gemacht, wobei die Ärzte viele, starkblutende Krampfadern feststellten und stillen mußten.Dies ist jetzt 20 Monate her. Wir wollen noch ein zweites Kind. Wir probieren es schon eine Weile, aber es klappt nicht. Bei den anderen SS brauchten wir nur 1-2 Monate bis der Erfolg sich einstellte. Können sich vielleicht Narben gebildet haben, die die Einnistung erschweren.
    Ich habe noch eine 2. Frage zum Eisprung: mein Zyklus dauert 26 Tage seit der letzten SS. Allerdings 2 Tage vor der eigentlichen starken Blutung habe ich leichtes schmieren. Fange ich da an zu zählen wegen dem Zyklus und dem Eisprung?
    Danke im Vorraus. Gruß


  • Re: Narben in Gebärmutter?


    Hallo,

    der vorausgegangene Kaiserschnitt hat keine Auswirkung auf die Einnistung, also noch etwas Geduld haben.
    Ich wuerde schon die Schmierblutung als Zyklusbeginn werten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Narben in Gebärmutter?


      Danke für die schnelle Beantwortung. Das Forum und Ihr Expertenrat hilft uns sehr.
      Wegen den Krampfadern selbst muß ich mir bei einer weiteren SS keine Sorgen machen?
      Ansonsten liebe Grüße und wir werden es weiter probieren und ich denke lockerer an die Sache ran gehen.

      Kommentar


      • Re: Narben in Gebärmutter?


        Hallo,

        die Krampfadern beeintraechtigen die Schwangerschaft nicht. Allenfalls koennten sie im Falle eines erneuten Kaiserschnitts etwas Mehrarbeit fuer den Operateur bedeuten, das ist aber kein Problem.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar