• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tibetische Medizin

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tibetische Medizin

    Hallo

    Ich interessiere mich für tibetische Medizin und habe vor einiger Zeit eine tibetische Ärztin aufgesucht, da es mir nicht so gut ging. Mir war ständig übel und ich hatte Schwindel etc. Sie stellte bei mir ein Ungleichgewicht in Bezug auf die Galle fest und verschrieb mir zwei tibetische Medikamente, von denen ich eine morgens und je zwei Abends nehmen sollte. Nach ein bis zwei Wochen waren meine Beschwerden verschwunden und ich mir geht es wieder gut. Da die tibetischen Medikamente alle auf Heilpflanzenbasis beruhen, habe ich mich gefragt, ob evtl Bestandteile in den Medis sein könnten, welche die kontrazeptivische Wirkung der Pille hemmen könnten. Leider kenne ich die genaue Zusammenstellung nicht. Deshalb wollte ich Sie fragen, ob Ihnen Fälle bekannt sind, bei denen nach Einnahme von tibetischer Medizin die Pille nicht mehr wirkte oder weniger wirkte...Und falls die Wirkung eingeschränkt gewesen wäre, hätten ja Zwischenblutungen eintreten müssen, was bei mir nicht der Fall war...

    Danke für Ihre Antwort!


  • Re: Tibetische Medizin


    Hallo,

    ein Wirkungsverlust der Pille muss nicht zwangslaeufig mit Zwischenblutungen einhergehen. Solche pflanzlichen Praeparate beeinflussen die Wirkung meines Wissens aber nicht.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Tibetische Medizin


      Vor "rein natürlichen" Heilmitteln aus Asien und China hat der Verbraucherschutz (und andere Organisationen) immer wieder gewarnt. Untersuchungen von angebotenen Tees/Mittel etc. haben ergeben, dass viele unerlaubte Zusatzstoffe enthalten, die bei uns ganz klar als Medikamente gelten und die verschreibungspflichtig sind. Ich wäre vorsichtig, wenn es sich um pflanzliche Mittel handelt, die nicht über die Apotheke abgegeben werden.

      Ob pflanzliche Mittel die Wirkung der Pille beeinträchtigen oder nicht, kann man nicht zuverlässig sagen - ganz sicher hat man nicht die ganze Palette an Pflanzen in Bezug auf die Pille überprüft.

      Kommentar