• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mirena

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mirena

    Guten Tag,

    mich beschäftigt folgendes:
    Seit ca. 1 Woche leide ich unter massiven Schlafstörungen, tagsüber unter bleierner Müdigkeit, heftigem Schwindel & Übelkeit (anfallsweise) sowie Appetitlosigkeit. Ich verhüte zwar seit 4 Jahren mit einer Mirena-Spirale (letzte US-Kontrolle: 06.02., letzter GV nur mit Spirale: 12.02.) und hatte am 22. und 23.02. auch eine leichte Blutung, führte aber gestern (26.02.) sicherheitshalber einen Frühtest (Drogerie) durch. Leider mußte ich den allerersten Morgenurin jedoch verwerfen, weil die in einem Behältnis gesammelte Probe nicht ausreichend war, und testete gleich beim nächsten Toilettengang (-> negativ). Lt. Packungsbeilage kann der Test zu jeder beliebigen Tageszeit durchgeführt werden, jedoch wird darauf hingewiesen, daß der erste Morgenurin die höchste hCG-Konzentration enthält.
    Obige Symptome liegen unverändert vor. Es stellt sich mir nun die Frage, ob das Testergebnis wegen vorgenannter Vorgehensweise evtl. nicht zuverlässig ist?

    Für Ihre Einschätzung wäre ich sehr dankbar.

    Gruß,
    Marina (39)


  • RE: Mirena


    Hallo,

    Sie sollten in ein paar Tagen erneut einen normalen SS-Test durchfuehren. Faellt er auch negativ aus, ist eine Schwangerschaft weitgehend auszuschliessen und es waere dann die Ursache der Beschwerden aerztlich abzuklaeren.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Nierenstein


      Hallo-ich habe Nierenstein (wurde schon 8mal zertrümmert-ohne Erfolg) und seid über 4 Monaten eine Schiene.Die Schiene bereitet mir sehr große Schmerzen und hab auch seid 4 Monaten schon diese Probleme-ständig Blut im Urin-starke Schmerzen beim Wasserlassen.Leider bekomme ich ich Krankenhaus wg.Streik keinen Termin. Was kann oder soll ich tun?

      Kommentar


      • Re: Mirena

        Hallo ich habe mal eine Frage und zwar würde ich am Dienstag morgen um 8 Uhr operiert den 23.05.2017 um kurz nach 9 war ich wieder im Zimmer also knapp 40 min dann wo die Betreibung nachgelassen hat kamen die Schmerzen habe einen Katheter gesetzt bekommen mit einer Schiene die von der Niere nach draußen in ein Beutel ging durch den Katheter konnte ich mich überhaupt nicht bewegen also blieb ich so liegen und das fast 19,5 Stunden . Am nächsten morgen wurde dann der Katheter gezogen und gleichzeitig auch die Schiene der Stein sahs im mittleren Harnleiter und war 4mm groß würde per Urs geholt denke mal mit der Zange war nicht zerkleinert wurden jetzt allerdings haben wir Samstag den 27.05.17 und ich habe so ein ziehen unter halb der rechten Rippe wenn ich ruckartig Luft hole oder wenn ich mich bewege auch ein wenig lege ich mich auf die linke Seite drückt es ein wenig bin alllerdings ins Krankenhaus gefahren Blutwerte sind normal Niere sei nicht gestaut und Urin ist auch ganz normal enzündungswert leicht erhöht er sagte das liegt aber noch an der op kann mir da jemand weiter helfen ich bedanke mich schonmal

        Kommentar