• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Scheidenentzündung/Abstrich

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Scheidenentzündung/Abstrich

    Hallo,
    Danke für Ihre Antwort. Kann ich angeben, dass ich einen Hautarzt noch zu rate ziehen möchte, wegen meiner Scheidenentzündung, und ich darum bitte, dass er mir die Untersuchungsergebnisse vom Abstrich bitte zufaxen möchte. Oder wie ist der genaue Wortlaut, damit er mir auch glaubt und dies dann auch tut? Was ist, wenn er sich weigert? Kann ich die Unterlagen dann über die Ärztekammer einfordern oder über einen Anwalt?
    Gruß


  • RE: Scheidenentzündung/Abstrich


    Hallo,

    ich denke nicht, dass so drastische Massnahmen notwendig werden. Der Kollege weiss, dass Sie einen Anspruch auf Ihre Befunde haben und wird es sicher nicht ablehnen, diese zur Verfuegung zu stellen wenn Sie angeben, einen Hautarzt konsultieren zu wollen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • RE: Scheidenentzündung/Abstrich


      Hallo,
      ok, dann versuche ich dies Mal. Wenn er sich weigert, kann man davon ausgehen, dass er diese Untersuchungen nicht vorgenommen hat. Und, da ich nur 1x auf dem Stuhl lag, kann er ja nur 1x die Chance dazu gehabt haben, wenn überhaupt. Ohne Hautarzt angabe, komme ich nicht zu den Arztberichten. Oder? Denn ohne Grund, gibt er die doch nie her oder? Der Hautarzt ist bis jetzt ja nur Erfindung.
      Danke nochmal für Ihre Antwort
      Gruß

      Kommentar


      • RE: Scheidenentzündung/Abstrich


        Hallo,

        ein Anrecht auf Ihre Befunde haben Sie auch ohne Angabe vcn Gruenden. Nach wie vor denke ich, dass sich das Problem friedlich loesen laesst, vielleicht kommt es ja garnicht zu der Ablehnung die Sie vermuten.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar