• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Scheidenentzündung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Scheidenentzündung

    Hallo,
    Danke für Ihre Antwort.
    Ist es möglich, dass ich Einsicht oder gar eine Kopie des Abstriches des neuen FA bekommen kann, der behauptet, die Scheidenentzündung sei nur durch Bakterien von der Haut entstanden?
    Mein Freund und ich waren zusammen bei dem neuen Frauenarzt und sind uns absolut nicht sicher,ob dieser überhaupt einen Abstrich gemacht hat. Denn, als er das "Instrument" eingeführt hat, hat es mir so weh getan, dass ich sein Hand weggeschuckt habe und das "Instrument" auf den Boden fiel. Dann hat er mich nur noch kurz abgetastet, innerlich. Ein langes Wattestäbchen haben weder ich noch mein Freund bei dieser Untersuchung gesehen. Auch behauptet er, einen Krebstest gemacht zu haben. Ist beides möglich, auch ohne Abstrich? Werden dann die Handschuhe von ihm auf Erreger untersucht? Wir sind total versunsichert. Deshalb wollen wir von Ihnen wissen, ob wir eine Kopie von den Untersuchungsergebenissen von diesem Arzt bekommen können? Was ist, wenn er sich weigert?
    Ich möchte gern wissen, w a s und ob er überhaupt auf Pilze/Erreger untersucht hat sowie, ob ein Krebstest wirklich stattgefunden hat. Wir wollen aber nicht dass er denkt, wir trauen ihm nicht, vorallem,weil wir ihn erst seit kurzen haben (wg. Umzug).


  • RE: Scheidenentzündung


    Hallo Elli,
    Danke für Deine Antwort. Aber ich habe keine Gebärmutter mehr, seit der Gebärmutterentfernung wegen Vorstufe zu Gebärmutterhalskrebs. Wie ich Dir geschrieben habe, sind mein Freund und ich nicht sicher, ob überhaupt ein Abstrich gemacht wurde. Wir sind total verunsichert. Was ist, wenn der neue FA dies nur behauptet und er weder auf Erreger noch auf Krebs einen Abstrich vorgenommen hat? (Obwohl er behauptete, alles sei ok. Es seien nur Baterien, die eh auf der Haut vorkommen und diese hätten meine Scheidenentzündung ausgelöste. Dies bestreitet Herr Dr. Scheufele aber sehr, da dies mehr als unwahrscheinlich sei.)Ich fragte den Dr. Scheufele, ob ich das Untersuchungsergebnis des neuen FA einsehen kann oder gar eine Kopie bekommen kann, um zu sehen ob er wirklich etwas und was getestet hat. Ob er auf Chlamydien untersucht hat, weiß ich auch nicht. Mal sehen, was da noch rauskommt.
    Ich halte Dich auf dem laufenden.
    Danke bisher.
    Gruß Andrea

    Kommentar


    • RE: Scheidenentzündung


      Hallo Andrea,

      sowohl Krebstest, als auch Infektionskontrolle sind natuerlich nur durch Abstriche moeglich, die Handschuhe werden nicht untersucht.
      Ich kann mir kaum vorstellen, dass der Kollege die Durchfuehrung solcher Untersuchungen vorgibt, ohne sie gemacht zu haben, vor allem beim Krebstest waere dies absolut fahrlaessig.
      Sie haben ein Recht auf Einsicht, oder Aushaendigung Ihrer Befundergebnisse, bezueglich des Vertrauensverhaeltnisses kann die Forderung natuerlich etwas problematisch sein.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar