• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

warum keine Tage

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • warum keine Tage

    Hallo,

    ich hatte vor einem Jahr einen BMI von 16 und hatte da ganz normal meine Tage. Jetzt habe ich einen BMI von 18,3 und habe meine Tage seit 3 Monaten nicht mehr. Das kann dann nicht an dem Untergewicht liegen, oder?

    Danke für die Antwort

    Astrid


  • RE: warum keine Tage


    Hallo,

    doch, es kann - denn auch die Dauer des Untergewichts spielt eine Rolle. Wenn Sie schon lange untergewichtig sind, kann es sein, dass die Periode ausbleibt, auch wenn der BMI wieder etwas angestiegen ist.
    Dennoch: Sie sollten eine Schwangerschaft ausschließen. Normalerweise kann man dann durchaus mal 3-6 Monate abwarten. In Ihrem Fall würde ich aber ev. doch mal den FA aufsuchen, denn wenn Sie noch jung (bis 25) sind, ist es unter Umständen wegen des Knochenaufbaus gut, wenn Sie Östrogene nehmen.

    Schönen Abend noch.
    Degi

    Kommentar


    • RE: warum keine Tage


      Hallo Degi,

      Schwanger bin ich nicht. Und ich bin 22 J. alt. Könnte Sie mir das mit dem Knochenaufbau und Östrogenen erklären, ich verstehe es leider nicht.

      Danke Astrid

      Kommentar


      • Ja, morgen ...


        ...bin gerade nicht mehr an meinem Compter und habe die Links hier nicht abgespeichert.

        Kommentar



        • RE: Danke


          Ok. Danke

          Kommentar


          • RE: warum keine Tage


            hallo Astrid,

            ich kann das auch bestätigen, dass es am untergewicht liegen kann.
            bei mir war es auch so ähnlich. ich hatte mit untergewicht fast 3 jahre meine periode bekommen, bis zu einem bmi von 14 ;-(, dann blieb sie aus. mein arzt sagte mir, dass mein untergewicht schon zu lange besteht, deswegen blieb die periode auch aus.

            du musst weiterhin zunehmen, dann stehen die chancen gut, dass sich alles reguliert.
            einen arztbesuch solltest du dennoch vornehmen.

            viel glück und alles gute

            lg jannina

            Kommentar


            • RE: Danke


              So, nochmals hallo,

              vorneweg: Sie sollten abklären lassen, ob ein Östrogenmangel vorliegt und ob dieser der Grund ist für das Ausbleiben der Periode (sekundäre Amenorrhoe).

              Untergewicht kann ja viele Ursachen haben (Krankheit, Magersucht etc. - oder einfach, weil man so veranlagt ist). Sind Jugendliche gesund, ernähren sie sich richtig (sprich das Essverhalten stimmt), dann kann es einfach Veranlagung sein, dass ihr BMI noch im Bereich des Untergewichts liegt (die normale Skala gilt ja erst für Erwachsene). Ich habe z.B. eine Tochter, die bei einem BMI (nach der Erwachsenenskala) von 15 ihre Periode bekam, sie immer regelmäßig hatte und nun bei einem BMI von 17 liegt. Da sie gesund ist und sehr gut isst, ist das ok.

              Bleibt bei Untergewicht die Periode aus (die vorher vorhanden war), dann spricht man von sekundärer Amenorrhoe. Oft hat das mit dem sinkenden Östrogenpegel zu tun. Hält dieser Zustand länger an, kann es zur Knochenerweichung kommen, zu Osteoporose. Deswegen gibt man da oft Östrogene, um das abzufedern.


              Nachlesen können Sie hier - es geht hier zwar um Essstörungen, aber wenn die Periode auf Grund des niedrigen Gewichts und des Östrogenmangels ausbleibt, dann ist es in diesem Zusammenhang nicht so wichtig, ob eine Essstörung zu Grunde liegt oder etwas anderes. Für das weitere drumherum sollte das aber schon abgeklärt werden.
              Hier also der Link, in dem es kurz erklärt wird, das Wichtigst habe ich unten hereinkopiert:
              http://www.ernaehrung.de/tipps/essst...oerungen11.htm

              "Eine nachlassende Östrogenproduktion kann das Ausbleiben der Menstruation (Amenorrhö) zur Folge haben. Östrogene (weibliche Geschlechtshormone) unterstützen weiterhin die Einlagerung von Calcium in die Knochenmatrix. Da dieser Vorgang im Kindes- und Jugendalter besonders wichtig und bis etwa zum 30. Lebensjahr abgeschlossen ist, hat eine Amenorrhö vor allem in diesem Lebensabschnitt eine geringere Knochendichte zur Folge, wodurch sich die Gefahr einer Osteoporose erhöht."

              Wenn Sie es noch genauer wissen wollen, dann können Sie auch hier nachlesen. Hier geht es um Sprotler mit Essstörungen, wobei auf dieses Thema genau eingegeangen wird.
              http://www.sgsm-ssms.ch/media/pdf/sm_info_female.pdf

              Alles Gute.
              Degi

              Kommentar



              • @jannina


                du bist KRANK und UNTERGEWICHTIG, dass es weh tut, aber den Leuten hier Ratschläge geben. Ich bin der meinung, du solltest dich nicht mehr äußern, nutzt doch eh keinem. helf dir lieber selbst.





                Kommentar


                • RE: Danke


                  Hallo Degi,

                  ich danke Ihnen sehr für die ausführliche Antwort. Jetzt verstehe ich das Problem ;-))
                  Ich hatte Magersucht, bin aber auf dem Weg der Besserung.

                  Gruß Astrid

                  Kommentar


                  • RE: @jannina und +++++++




                    ich kann hier diese böse Aussage gar nicht verstehen. Jannina hat mir doch nur meine Frage beantwortet und ihre Antwort stimmt doch auch.
                    Sie sollten mal überlegen was sie von sich geben.



                    Hallo Jannina,

                    Ihnen danke ich für die Antwort und ich werde auch zum Arzt gehen.
                    Alles Gute auch für Sie
                    Astrid

                    Kommentar



                    • RE: @jannina und +++++++


                      Hallo,

                      Degi´s ausfuehrlicher Erlaeuterung kann ich mich nur anschliessen, ich wuerde auch zur aerztlichen Abklaerung raten.

                      Gruss,
                      Doc

                      Kommentar


                      • RE: @jannina


                        da schlug mein herz beim durchlesen gerade schneller.

                        ich finde das nicht gerade aufbauend, was du da von dir gibst. muss auch zugeben ich
                        verstehe dein kommentar nicht ganz, weil was du schreibst ausgesprochen blöd ist.

                        Kommentar


                        • RE: @jannina


                          Hallo jannina,

                          machen Sie sich nichts draus. Das ist nicht das erste Mal in letzter Zeit, dass jemand Blödsinn erzählt und meint, sie (er?) müsste andere maßregeln. Es würde mich nicht wundern, wenn es sich immer um ein und die selbe Person handelt. Hinweise darauf gibt es schon.
                          Aber es kann einem ja egal sein - einfach links liegen lassen.
                          Störer sollte man ignorieren bzw. einen Fisch als Fraß hinschmeißen:
                          <°)))o><


                          Schönen Abend.
                          Degi

                          Kommentar


                          • RE: @Degi


                            hallo Degi,

                            ja sie haben recht, einen <°)))o>< hinschmeißen ist die beste möglichkeit neuer unsachgemäßer kommentare zu entgehen, so viel habe ich hier schon gelernt ;-)
                            ich habe mich beim antworten auch wirklich beherrschen müssen. ich habe mit so einem angriff auch schon früher gerechnet, als ich zu meiner person ausgefragt wurde. glück gehabt.

                            dass es immer die gleiche person von sich gibt, könnte stimmen, da ich auch nicht glaube, dass mehrere so gemein sein könnten. welche hinweise meinen sie Degi?

                            danke und vlg
                            jannina



                            Kommentar


                            • RE: @jannina


                              Hallo jannina,

                              bitte nicht aufregen, das schadet der Gesundheit.
                              Gruß ;-)
                              inch

                              Kommentar