• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wundreiben durch Trockenheit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wundreiben durch Trockenheit

    Ich benötige einen ernst gemeinten medizinischen Rat und keine dummen Komentare!
    Dies will ich zunächst mal klarstellen!

    Mein Problem ist mir ein wenig peinlich.
    Seit ich 17 Jahre alt bin, nehme ich die Pille "Belara" und war auch lange damit zufrieden. Erst im letzten Sommer kamen ständig Zwischenblutungen, sodass ich die Pille absetzen musste. Ich kam kurz darauf ins Krankenhaus, wo mir nicht nur der Blinddarm, sondern auch eine Zyste (eventueller Blutungsgrund?) entfernt wurden.

    Danach verhütete ich einige Monate mit Kondomen. Ich hatte nie vorher Probleme beim Sex feucht zu wrede, obwohl es ohne die Pille plötzlich leichter war feucht zu werden.
    Da ich jedoch in meiner festen Partnerschaft auf Dauer wieder auf Kondome verzichten wollte, ging ich zum Frauenarzt und bekam "Minisiston" verschrieben. Diese Pille nahm ich jedoch nur einen Zyklus lang, da ich merkte dass sich meine Hautprobleme stark verschlimmerte. So wechselte ich erneut zu meiner alten Pille. Das war nun im Dezember. In der gleichen Zeit trennte ich mich von meinem Partner.

    Nun bin ich in einer neuen Partnerschaft und habe sogar besseren Sex als vorher, bzw. einen Mann der mehr auf mich eingeht. Doch komischerweise werde ich einfach nicht mehr feucht, trotz starker Erregung. Seit ein paar Tagen ist es sogar so schlimm, dass ich ein schreckliches jucken verspüre, da meine Haut durchs Laufen und Bewegen ganz rot gescheuert ist.

    Ich haben keine Erklärung wirkliche dafür und befürchte, dass meine neue Partnerschaftz daran zerbrechen könnte. Ausserdem macht mich das unangenehme Gefühl noch wahnsinnig.

    Ich wäre um ernstgemeinten Rat sehr dankbar!


    Viele grüße

    Daniela


    Ps: Klar, könnt auch gleich zum Frauenarzt gehn, aber nicht nur dass die Wartezeiten ewig lang sind, find ich die Untersuchung darüberhinaus äußerst entwürdigend! Hoffe einfach, dass mein Problem auch so gelöst werden kann!

    (Weiß nicht ob es auch an den Medikamenten liegen kann die ich nehme: 2 mal 25mg Ephedrin, 5 mal 100erJod-Tabletten täglich. Obwohl ich das nicht glaube)


  • RE: Wundreiben durch Trockenheit


    Hallo,

    ein moeglicher Grund fuer die Trockenheit waere ein Hormonmangel, den man durch eine hormonhaltige Salbe ausgleichen kann. Bezueglich des Juckreizes sollte eine Infektion durch Untersuchung ausgeschlossen werden.
    Eventuell kann auch die Anwendung einer Gleitcreme Abhilfe schaffen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar