• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Neues Verhütungsmittel ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neues Verhütungsmittel ?

    Hi an Alle !

    Ich interessiere mich für eine neue Verhütungsmethode.
    meine freundin hat bereits pille, evra und ring hinter sich.
    kurz die gründe warum:

    pille deswegen nicht weil man beim kleinsten magenweh oder übelsein angst haben muss schwanger werden zu können.
    EVRA stört die libido
    der ring rutscht während der Nacht ein stück raus.

    da ich den heutigen tag der recherche gewidmet habe, habe ich im Vaginalring-forum gelesen dass "ein stück draussen" gleichzusetzen ist mit "nicht sicher" und im Antibabypillen-forum stand da bezüglich libidoverlust "Empfehlenswert wären östrogenbetontere Pillen, ggf. auch mehrphasige Pillen. Damit könnte es besser werden."

    und jetzt: welches mittel wäre denn geeignet, welches zur zeit am markt ist?
    ich kenne alle, und ich bin nicht wirklich für irgendeines davon (die spirale, gynefix, implanon usw. da man ja nicht weiss wie der körper auf so einen harten eingriff reagieren wird und man nicht einfach die narbe vom schnitt rückgängig machen bzw die spirale mal so schnell wieder entfernen kann)

    kann es sich auszahlen auf ein geeignetes mittel zu warten oder haben wir keine andere wahl als mit dem EVRA pflaster weiterzuverhüten ?

    welche Verhütungsmittel kommen auf uns zu bzw. welche sind gerade in Forschung ? zB pflaster auf östrogennäherer basis? oder ein ring der nicht herausrutscht während man schläft, so wie bei vielen anderen frauen.

    Diese Fragen beschäftigen uns zur zeit sehr
    LG und danke im voraus für antworten


  • RE: Neues Verhütungsmittel ?


    Hallo,

    ich kann Sie da nicht beraten.

    Aber eines stimmt mit Sicherheit nicht. Sie schreiben:
    "Pille deswegen nicht weil man beim kleinsten magenweh oder übelsein angst haben muss schwanger werden zu können. "

    Weder bei Magenschmerzen noch Überlkeit ist die Wirkung der Pille reduziert. Der Schutz ist trotzdem vorhanden. Nur wenn man sich innerhalb von 4 Stunden nach der Einnahme erbricht oder Durchfall hat, sollte man eine Pille nachnehmen, damit der Schutz weiterhin gewährleistet ist.

    Zudem gibt es nicht "die Pille", sondern viele mit verschiedenen Zusammensetzungen, sowohl in der Dosierung als auch den enthaltenen Östrogenen und Gestagenen. Da kann man schon einige ausprobieren.

    Schönen Abend noch.
    Degi

    Kommentar


    • RE: Neues Verhütungsmittel ?


      dass magenweh und übelkeit nicht zum schwangersein führen können wissen wir doch natürlich :-)
      die sache war nur so gemeint, dass, wenn man schlecht gegessen hat, einem schlecht wird, was wiederum dazu führt dass man durchfall bekommen kann bzw erbrechen muss.
      daher die angst vor dem schwangerwerden - > wirkung lässt nach, noch mehr hormone einnehmen durch eine neue pille -> nicht so toll

      aber im prinzip sind ja in diesem bereich alle Pillenverwandte gleich, oder gibt es schon eine pille die auf so etwas NICHT empfindlich wäre?

      Kommentar


      • RE: Neues Verhütungsmittel ?


        Hallo,

        eine Verhuetungsform, bei der es nicht den geringsten Nachteil gibt, ist mir bisher nichrt bekannt und damit wird wohl auch in Zukunft nicht zu rechnen sein. Das Erbrechen/Durchfall-Problem bei der Pille bezieht sich ja nur auf wenige Stunden nach der Einnahme und dieser Fall duerfte wohl eher selten vorkommen. Ansonsten ist die Spirale eigentlich sehr anwendungsfreundlich.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar