• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

@ DOCS!-sarah30

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • @ DOCS!-sarah30

    hallo docs,

    ich kann ihnen sagen, warum sie beide, speziell in diesem fall, einer meinung sind...sie haben beide während der studiumzeit die vorlesungen besucht, während andere fachkollegen entweder in der mensa essen waren oder mehr auf studipartys abhingen!!



  • RE: @ DOCS!-sarah30


    Woher wissen Sie...?

    Nein, nein, ich war auch in der Mensa (gelegentlich zumindest) und auch schonmal auf Partys.
    Herr Kollege Scheufele sicherlich auch mal...

    Das ist aber auch gar nicht so entscheidend.
    Man lernt das gynäkologische Rüstzeug eigentlich doch erst richtig in der Facharztweiterbildung.
    Und dann muss man sehen, wieviel man davon anwendet.
    Dann gibt es Literatur, mit der man sich auf dem Laufenden hält.
    Weiterbildungen, auch mal Kongresse...

    Das Wichtigste ist aber, so denke ich, tagtäglich Erfahrungen sammeln, die Grundlagen dabei nicht vergessen und lesen, lesen, lesen.

    Kommentar


    • RE: @ DOCS!-sarah30


      ich glaube aber, dass nicht jeder bezüglich lernen die richtige literatur gewählt hat.

      also kurz gesagt: es gibt verständnisvolle ärzte und andere, die ich nicht erwähnen möchte. und gerade in dem bereich gyn sollte jede(r) arzt/ärztin verständnis aufbringen...wo ich aus erfahrung sagen kann, dass männer dies besser beherrschen.

      also docs, sie haben immer die richtige lektüre gewählt und erfahrungen haben sie sie auch schon ne menge gemacht...bleiben sie uns weiterhin erhalten.

      doc glöckner...hat das mensaessen nicht mehr geschmeckt? (ich persönlich meide mittlerweile die mensa, denn da koch ich besser)

      Kommentar