• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gebärmutter- und Blasensenkung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebärmutter- und Blasensenkung

    Hallo, nach der Geburt meines zweiten Kindes habe ich eine ausgeprägte Gebärmuttersenkung und eine daraus resultierende Blasensenkung, die mir zwar keine Inkontinenzbeschwerden bereiten, aber sehr schnell ein unangenehmes Druckgefühl bei auch einer nur leicht gefüllten Blase bescheren. Eine Entfernung der Gebärmutter kommt aufgrund meines Alters noch nicht in Frage, sagte meine Frauenärztin. Zudem möchte ich ein weiteres Kind nicht kategorisch ausschließen. Da sich meine Frauenärztin zwar sehr gut in der praenatalen Diagnostik auskennt, jedoch wenig mit den Problemen nach der Geburt und deren Behebung möchte ich gerne folgendes Wissen:

    Ich habe von einer Möglichkeit gehört, die Gebärmutter an Bändern anzuheben, ebenso die Scheidenwände, Blase etc., was für Erfolge und Risiken hat so eine OP?
    Kann man danach auch noch Kinder bekommen? Welche Risiken bestehen dann bei einer eventuellen Schwangerschaft?


  • RE: Gebärmutter- und Blasensenkung


    Hallo,

    es gibt solche Operationsmoeglichkeiten, die auch den Senkungszustand zuverlaessig beheben. Allerdings wuerde ich dann Probleme bei einer weiteren Schwangerschaft nicht ausschliessen.
    Daher waere zu raten, zunaechst alle konservativen Moeglichkeiten (z.B. Beckenbodentraining, Elektrostimulation) auszuschoepfen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • RE: Gebärmutter- und Blasensenkung


      Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,
      vielen Dank für ihre Antwort. Im Moment bin ich sehr frustriert, da aufgrund eines starken Hustens keine Besserung meiner Probleme trotz Gymnastik und Elektrostimulation in Sicht ist - im Gegenteil. Bitte erklären Sie mir, was bei so einer Operation gemacht wird und worin die Risiken (bei einer ggf. Schwangerschaft, aber auch grundsätzlich) liegen. Vielen Dank, mit freundlichen Grüßen, J.

      Kommentar