• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krebs?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krebs?

    Beim Blutzuckertest wurde ein Schwangerschaftsdiabetes festgestellt. Am 20.10.2005 war ich deshalb zur Einstellung im Krankenhaus. Da wurde festgestellt, dass der Wert der Thrombozyten zu niedrig war. Darum wurde mir für den Rest der Schwangerschaft wöchentlich Blut abgenommen, um den Wert zu kontrollieren. Nach der Schwangerschaft sollte ich das nochmal von meinem Hausarzt überprüfen lassen. Da war der Wert aber wieder in Ordnung. Nur der Cholesterin zu hoch. Da ich aber noch abnehmen wollte, verschrieb mir der Arzt keine Tabletten, sondern ließ mich 4 Wochen später, dass war vorgestern, nochmal zur Blutentnahme kommen.
    Soviel erstmal dazu.
    Letzte Woche Donnerstag rief mich meine Frauenärztin an, dass der Krebsabstrich nicht ganz in Ordnung war. Der Patologe hatte aber zu ihr gesagt, dass es sein könnte, dass es etwas Entzündliches ist. Darum verschrieb sie mir Vagicillin und ich bekam einen neuen Termin für den 27.02.2006.
    Gestern rief ich meinen Hausarzt wegen den Blutergebnissen an. Der Cholesterin war wieder in Ordnung, Aber der Messwert der Leukozyten war 2,9- und der der Thrombozyten 131-. Er sagte es könnte nicht sein, dass ich eine Entzündung im Unterleib habe, da die Leukos bei einer Entzündung erhöht sind und nicht wie bei mir zu niedrig. Er gab mir eine Überweisung für einen Internisten. Auf der Überweisung steht: erbitte Abklärung Leukopenie / Thrombocytopenie.
    Heißt es, dass es schon feststeht, dass ich Krebs habe?
    Oder gibt es wegen dem Krebsabstrich auch noch andere Möglichkeiten als Entzündung oder Krebs?


  • RE: Krebs?


    Hallo,

    ein auffaelliges Abstrichergebnis bedeutet noch lange nicht, dass es sich um Krebs handelt. Viel wahrscheinlicher sind mehr oder weniger harmlose Zellveraenderungen, die zunaechst nur der Kontrolle beduerfen. Auch muss sich eine entzuendliche Reaktion in diesem Bereich nicht zwangslaeufig im Blutbild darstellen. Zu Ihrer Beruhigung sollten Sie sich den Befund von Ihrer FA genauer erlaeutern lassen.
    Die Blutwerte koennen vielerlei Ursachen haben und muessen internistisch abgeklaert werden.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar