• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

@ Doc

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • @ Doc

    Hallo Herr Dr. Scheufele ,

    ich verstehe sehr sehr gut , dass Sie bei so einem "Kollegen" auf 180 geraten.
    Ich wollte Ihnen eigentlich mittags zurückgeschrieben haben und mich für Ihre Offenheit von ganzem Herzen bedanken , aber leider streikte meine Tastatur , und so waren mir die Hände gebunden .
    Auch habe ich einen Termin bei dem anderen Gynäkologen ausgemacht , da mir Ihre letzte Antwort sehr zu Herzen ging .

    Ich war früher nicht so zögerlich , auch nicht , was meinen Gesundheitszustand angeht , aber leider habe ich , seitdem ich hier lebe , sehr viele solcher Erfahrungen mit Ärzten gemacht und mich oft nicht korrekt behandelt gefühlt , was sich auch leider im Nachhinein bestätigt hat (was leider mehrmalige Operationen nach sich zog , die nicht hätten sein müssen) und da eine Krähe der anderen kein Auge aushackt , wie es so schön heisst , habe ich leichte Manschetten vor diesem Termin und hoffe inständig , dass alles gut und korrekt verläuft .
    Ganz zu schweigen davon , dass ich nicht mit verklebten Eileitern , oder was es sonst noch für Komplikationen geben kann , durchs Leben gehen möchte.
    Ich hoffe , es ist noch nicht zu spät .

    Ich danke Ihnen nochmals sehr und wünsche Ihnen Alles Gute!
    ..schade , dass ich hier noch keinen FA gefunden habe , der ähnlich wie Sie reagiert , aber vielleicht habe ja auch ich mal Glück , was das betrifft .

    Liebe Kebby , liebe Jannina ,
    auch Ihnen danke ich sehr für Ihre Unterstützung , auch wenn Sie meine Gedanken nicht mehr nachvollziehen können , aber jeder Mensch erlebt halt etwas anderes in seinem Leben , manche auch das Gleiche öfters , und dann wird es leider noch schwieriger .

    P.S.: Ich hoffe , ich darf mich weiterhin vertrauensvoll an Sie wenden ,
    Herr Dr. Scheufele

    herzlichen Dank nochmal auch für Ihre Geduld und viele Grüsse !

    Sarah


  • RE: @ Doc


    Hallo Sarah,

    es freut mich, dass Sie den Schritt zur Konsultation eines anderen Kollegen getan haben. Da ich mir nicht vorstellen kann, dass ein so haarstraeubender Behandlungsablauf mehrmals vorkommt, bin ich sicher, dass Sie nun endlich in gute Haende geraten. Heutzutage sollte das Prinzip der Kraehe, die kein Auge aushackt, keine Anwendung mehr finden und es in erster Linie um korrekte, medizinische Behandlung gehen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • RE: @ Doc


      Hallo Herr Dr. Scheufele ,

      haben Sie vielen , lieben Dank , für Ihr Verständnis und Ihre nicht endende Geduld mit mir.
      Auch ich hoffe inständig , dass dieses Mal alles bestens läuft , ansonsten weiss ich es auch nicht mehr .
      Ich hoffe , es liegt nicht daran , dass ich nicht privatversichert bin sondern nur allgemein .
      Ist nicht schön , wenn immer solche Unterschiede gemacht werden oder wenn wegen dem Eigenen med. Vorankommen , die Pat. einiges auszuhalten und auszubaden haben und so an falsche Therapien oder Operationen kommen .

      Seien Sie lieb gegrüsst

      Sarah

      Kommentar