• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kind ja/nein?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kind ja/nein?

    hallo,

    vor knapp 2 wochen wurde eine ss bei mir festgestellt. ich war/bin nicht gerade darüber erfreut, da ich (25) mich vor einem halben jahr dazu entschieden habe, ein studium zu beginnen und dieses erst zu beenden. hab schon eine ausbildung, aber wollte für mich noch gern was machen, deshalb jetzt das studium. nun, kinder möchte ich schon irgendwann haben, jedoch jetzt? ich hatte mich bis jetzt gegen das kind entschieden und habe für donnerstag einen termin in der klinik. nur kommen mir nun zweifel auf und ich weiß nicht, was ich machen soll.

    es ist halt ne entscheidung fürs leben.

  • RE: kind ja/nein?


    liebe adriana,

    ich weiß genau, wie du dich fühlst. letztes jahr im juni stand ich vor genau der
    gleichen entscheidung. das schlimme ist, bei der entscheidung kann dir wirklich
    niemand helfen!
    wie sind denn die umstände bei euch? lebst du mit dem vater des kindes zusammen?
    könnte er für euch sorgen? wer wäre noch da, der dich unterstützen könnte? das
    sind alles fragen, die du dir stellen mußt. natürlich solltest du auch dein studium nicht außer acht lassen. du weißt selber am besten, wie wichtig dir das ist. hättest du nicht die möglichkeit, es zu einem späteren zeitpunkt weiter zu führen? ich weiß nicht, was
    ich dir raten soll. und es wird sich wahrscheinlich auch keiner anmaßen, dich da irgendwie in deiner entscheidung zu beeinflussen. es geht um dein leben und deinen körper! und bei dieser entscheidung darfst und mußt du absolut egoistisch sein!
    mir hat man damals gesagt, daß es die entscheidung, die ich für mich treffe, die richtige ist. und genau das sage ich jetzt auch dir.

    ich wünsch dir alles, alles gute!

    liebe grüße
    jule

    Kommentar


    • RE: kind ja/nein?


      .......................... du wirst es bereuen..dir ein leben lang vorwürfe machen!!!!....

      es ist ein leben!!

      schau dir mal bewusst ein kind an..und denke daran, dass du so ein leben nicht zulässt, wenn du es wegmachen lässt!!

      du bist nicht mehr 14 oder so


      niemand auf der welt bereut es, sein kind bekommen zu haben..alle sind glücklich sich dafür entschieden zu haben.
      anders herum sieht es anders aus..............

      Kommentar


      • RE: kind ja/nein?


        Ich bereue es bis heute mich gegen mein kind entschieden zu haben.....
        www.nachabtreibung.de
        Ein sehr sehr schönes, gutes und hilfreiches forum für Frauen im Schwangerschaftskonflikt und Erlebnisberichte von Frauen, welche "es hinter sich gebracht haben"....
        Egal wie Du dich entscheidest, Dein Leben wird nie wieder so sein wie es einmal war...
        Das Schli

        Kommentar



        • RE: kind ja/nein?


          Liebe Adriana,

          deine Zweifel solltest du unbedingt ernst nehmen und eine Abtreibung nur dann durchführen lassen wenn du dir 100% sicher bist, dass du das Kind nicht haben willst.

          Ich würde dir raten mit verschiedenen Leuten über deine Zweifel und die Schwangerschaft zu reden (vielleicht auch mit Beratungsstellen). Ich habe die Erfahrung gemacht, je öfter man über sein Problem redet, desto sicherer wird man sich, was man wirklich will.

          LG und alles Gute.
          Jasmin

          Kommentar


          • für mich nur ja


            hallo,

            nur du kannst das für dich und dein leben entscheiden. auch ich stand vor vier wochen vor der entscheidung, nur ich wollte nie mein kind abtreiben. ich hätte mein kleines in die babyklappe oder in eine pflegefamilie abgegeben.
            ich persönlich könnte mit dem gedanken nicht weiterleben, ein kind abgetrieben zu haben.
            schon früh habe ich mir gedanken darüber gemacht wie es weitergehen soll und da ich erst 16 bin, bin ich auf große unterstützung angewiesen.
            ich habe jetzt, denke ich, einen guten weg gefunden, bekomme hilfe und deswegen werde ich mein kind behalten und glaube mir leicht ist mein weg nicht.
            eins weiß ich jedoch jetz schon, ich werde nie bereuen, mich für mein kind entschieden zu haben. ich bin stoltz auf mich, auch wenn meine eltern das nicht sind.

            lieben gruß und viel kraft bei der entscheidungsfindung
            franzi

            Kommentar


            • RE: kind ja/nein?


              Hallo,

              die Entscheidung koennen nur Sie treffen, aber ich denke auch, dass man saemtliche Moeglichkeiten zur Erhaltung der Schwangeschaft in Erwaegung ziehen sollte, um den Entschluss nicht spaeter zu bereuen.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar



              • RE: kind ja/nein?


                ich habe mich beraten lassen, ich kann meinen fa anrufen, meine freundin anrufen...aber wie ihr meint, kann keiner mir die entscheidung abnehmen.

                jule, wie hast du dich denn entschieden?

                Kommentar


                • RE: kind ja/nein?


                  Liebe Adriana,

                  ich habe hier im Forum diese Frage gelesen und ich bin heftigst berührt. Weil das eine im wahrsten Sinne existentielle Frage ist.
                  Hast du schon einmal darüber nachgedacht, dein Kind zur Adoption frei zu geben? Ich bin adoptiert und kann nur sagen, dass ich meiner leiblichen Mutter ewig dankbar bin, dass sie mich damals nicht abtreiben hat lassen. Ich lebe so gerne und habe in meinen Adoptiveltern so tolle Elternbekommen!
                  Denke an die Frauen/Paare, die sich verzweifelt ein Kind wünschen, und keine kriegen können, aber so viel Liebe in sich tragen, die sie weitergeben möchten!
                  Ach, und zum Studium: das kann man auch mit Kind super schaffen, zumal mit 25 (ich spreche aus Erfahrung ;-)))

                  Vielleicht hilft dir ja das ein bisschen!
                  Liebe Grüße,
                  Sina

                  Kommentar


                  • RE: kind ja/nein?


                    hallo sina,

                    wie schaffst du es mit dem studium zu vereinbaren? man kann doch nicht länger aussetzen. es ist doch schwer wieder reinzukommen in den lernstoff. erzähl bitte mehr. es interessiert mich sehr.

                    Kommentar



                    • RE: kind ja/nein?


                      hallo,
                      gern erzähle ich dir mehr. es kommt ja zunächst mal darauf an, was bzw. wo du studierst. also der studienplan ist am besten so zu organisieren, dass sich die veranstaltungen abwechseln, pausen haben etc. ich habe meine kleine meistens mitgeschleppt, wenn ich die profs gefragt habe, ob das okay geht (man setzt sich nahe der tür, damit man sofort flüchten kann, wenn das kind quengelig wird....). als ich dann projektarbeiten im institut machen musste, habe ich sie auch immer dabei gehabt. nur bei den kritischen vorlesungen/seminaren/prüfungen geht es natürlich nicht ;-)). aber forsche doch mal nach, ob deine uni nicht auch einen hort oder kindergarten oder ähnliches hat. auf alle fälle musst du mit den studententenvertretern (asta) und den profs mal reden. die werden dir helfen, das weiß ich. denn du bist nicht die einzige studentin mit baby! ich habe ausserdem ganz viel zuhause gelernt, um die anderen in der bibliothek nicht übermäßig zu stören. die meisten kommilitonen kannten meine kleine sowieso bald, es hat sich immer jemand gefunden, der auf sie aufgepasst hat, wenn ich doch mal in der bib was recherhieren musste oder so.
                      und dann kommen sowieso bald wieder die semesterferien ;-)))!
                      wenn du allerdings an einer fa studierst, kenn ich mich nicht so gut aus. aber auch die werden wege finden, euch beide zu integrieren.
                      leider muss ich jetzt weg, aber wenn du mich morgen wieder brauchst, sei doch so lieb und hinterlasse deine mailaddy, damit wir die anderen nicht stören und wir uns ausführlich austauschen können!
                      LG
                      Sina

                      Kommentar


                      • RE: kind ja/nein?


                        ich hab mich leider für einen abbruch entschieden.
                        und ich bereue es zutiefst! jetzt quälen mich schuldgefühle, ich bin unendlich
                        traurig deswegen und es ist absolut schrecklich für mich, wenn ich kleine kinder sehe.
                        am kommenden wochenende wäre der geburtstermin gewesen.....

                        also, mein rat: mach keinen abbruch!! du wirst dir deswegen ewig vorwürfe machen!

                        Kommentar


                        • Studieren mit Kind


                          Hallo Adriana,

                          wenn Du fragen bezüglich "studieren mit Kind" hast, dann kannst Du Dich unter anderem an das Büro der Frauen- oder Gleichstellungsbeauftragen an Deiner Uni oder FH wenden. Die haben viele praktische Infos zu dem Thema und vielleicht wirst Du Mittel und Wege erkennen, die Dir bislang unbekannt sind. Du kannst dort auch extra Beratungstermine und Infomaterial bekommen.

                          Auf keinen Fall musst Du Dich zwischen Kind und Studium entscheiden - es gibt mehr Studis mit Kind, als Du denkst. Es gibt sogar extra Studentenwohnheime für Eltern mit Kind, extra Kinderhorte mit flexiblen Zeiten für studierende Mütter, spezielle Beratung beim ASTA, etc... .

                          Was sagt eigentlich der Vater dazu? Spielt der noch eine Rolle in Deinem Leben?

                          Alles, alles Gute und viel Kraft für die richtige Entscheidung!!

                          Lauramona

                          Kommentar


                          • RE: kind ja/nein?


                            Du hast das größte Geschenk der Welt in Dir, sei dankbar und geb dem kleinen Leben eine Chance!!! Denn wenn Du jetzt egoistisch denkst, kann es sein, dass Dir das später sehr leid tut und Du dadurch dein Leben versaust! Dann nützt Dir auch kein Studium der Welt mehr!

                            Kommentar