• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutungen nach Myomentfernung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutungen nach Myomentfernung

    Guten Abend

    Bei mir wurde am 17. 1. ein ca. 6cm grosses Myom an der Hinterwand der Gebärmutter per Bauchschnitt entfernt, eine Mirena wurde direkt nach der OP gelegt. Ging alles soweit gut und komplikationslos, von einer Woche (23.1.) wurde ich nach Hause entlassen, mit ganz leichten Blutungen, die tags darauf fast ganz aufhörten. Einen Tag später bekam ich die Periode, die bis jetzt - unverhältnismässig lange - anhält.
    Sind das tatsächlich noch Regelblutungen oder kann des sein, dass die Gebärmutternarbe (wieder) blutet - UND: wie lange muss man Binden benutzen, könnte ich nicht schon wieder auf Tampmos umsteigen???

    Besten Dank für eure Reoturmeldungen!
    LG
    Nina

  • RE: Blutungen nach Myomentfernung


    Hi!

    Also prinzipiell ist zu sagen, dass eine normale Monatsblutung zwischen 3-6 Tagen andauern kann. Insoweit is noch alles ok. Wie sieht es denn mit der Blutungsstaerke aus? Gleich, mehr, weniger?
    Wundert mich aber dass Dein Blutungstempo sich NACH der Myomentfernung veraendert hat und nich schon vorher war!
    Tampon wuerde ich wegen der Infektionsgefahr noch nicht benutzen, gib der Wunde Zeit zum Heilen.

    Bin zwar ein Kerl hoffe aber Dir geholfen zu haben und wenn nicht haut mir der Doc hier eh eins auf die Nase ^^

    MfG
    WillWissen

    Kommentar


    • RE: Blutungen nach Myomentfernung


      hi nina.
      auch ich habe ein ungefähr gleichgrosses myom an meiner gebärmutterhinterwand. dieses soll auch per bauchschnitt entfernt werden. ich habe meine op noch vor mir und versuche sie immer weiter vor mir herzuschieben. ( angst vor der narkose) vieleicht kannst du mir ein bisschen von deiner op berichten( damit ich nicht ganz so viel bammel habe) hattest du danach grosse schmerzen??
      auch ich würde tampons weglassen. ( wenn es auch furchtbar lästig ohne ist) was sagt dein arzt dazu?? wünsche dir gute besserung
      lieben gruss silke

      Kommentar


      • RE: Blutungen nach Myomentfernung


        Hallo,

        das Blutungsproblem wuerde ich weniger mit dem Eingriff, als mit der Mirena in Verbindung bringen. Nach Einlage dieser Spirale ist mit zum Teil auch ueber einen laengeren Zeitraum anhaltenden Blutungsstoerungen zu rechnen.
        Auf Tampons wuerde ich sicherheitshalber fuer den Zeitraum von vier Wochen verzichten.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • RE: Blutungen nach Myomentfernung


          Hallo Silke

          Kann dich beruhigen: die OP ist seitens der Ärzte ein Routineeingriff, daurte bei mir ca. 1 Stunde. Die Narkose hab ich gut vertragen, den Rest des OP-Tages mehr oder weniger friedlich verschlafen. Am Tag 1 nach der OP musste ich kurz auf die Beine stehen und gleich wieder hinlegen, war noch geschafft, aber die Schmerzmittel, die man dir in einem solchen Fall verabreicht, nimmst du gerne und die tun auch ihre Wirkung. Am Tag 2 durfte ich dann mit 2 Schwestern ins Bad, dann wieder hinlegen, am Tag 3 wurde der Blasenktheder entfernt und ich durfte mit Unterstützung duschen.
          Dann gings jeden Tag aufwärts und nach nicht mal einer Woche war ich wieder zu Hause. Der Blutdruck war tendenziell im Keller und ich sehr müde, jetzt zwickts noch und ich bin immer noch (gerne) zu Hause im Krankenstand.
          Der Bauschnitt ist schon unangenehm (ich hatte vor 7 Jahren einen Kaiserschnitt und wusste einigermassen was mit erwartet . . . ), aber bewältigbar. Das Gute an der Sache ist, dass man nicht noch Angst haben muss, eine schlimme Diagnose zu erhalten! Insofern kann ich dir also nur Mut machen - Augen zu und durch - dann hast du´s vorbei (meine OP war heute vor zwei Wochen und ich kann schon wieder ein bisschen Hüftschwung beim Gehen einsetzen ;-)

          Alles Liebe und viel Glück
          Nina

          Kommentar