• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage

    Lieber Dr. Scheufele,
    ich bin schwanger in der 34.SSW. und habe eine Frage an Sie:
    Ich habe zwei Hunde. Einer ist ganz jung und der andere ist mittlerweile schon 14 Jahre alt. Dem älteren Hund geht es gut, allerdings hat er schon verfaulte Zähne und immerwieder Eiter an den Augen. Aus diesem Grund jagt mir zur Zeit meine ganze Familie große Angst ein, indem sie mir erzählen, dass dieser alte Hund durch seine vielen Bakterien meinem Kind schaden würde. In der Hältfe meiner Schwangerschaft war der Hund bei meiner Oma doch heute soll er wieder nach Hause kommen. Nun mache ich mir Sorgen, ob der Hund mit seinen Bakterien meinem Kind jetzt in der Schwangerschaft oder auch nach der Geburt schaden könnte. Natürlich achte ich auf eine gewisse Distanz gegenüber dem Hund. Was denken Sie darüber??? Ich habe Angst um mein Baby.
    Danke schonmal für Ihren Rat!!!!!

  • RE: Frage


    wenn sie die gewisse distanz einhalten, normale hygiene betreiebn und sich nicht den ganzen tag vom hund abschlecken lassen, dann wird nichts passieren. jeder organismus trägt bakterien mit sich. ich kann ihre besorgnis verstehen, aber machen sie sich nicht verrückt und freuen sie sich auf die geburt.

    alles gute

    Kommentar


    • RE: Frage


      Hallo,

      ich sehe es genauso, bei normalem Hygieneverhalten sehe ich keine Gefahr.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • RE: Frage


        Wir haben auch einen Hund und ich bin erst in der 16 ssw. Meine Frauenärztin meinte Händewaschen würde viel ausmachen. Ansonsten ist das wie die anderen Zwei das sagten. Also alles gute für die Geburt.

        Kommentar