• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

beschwerden 1j.?Pilzinfektion?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • beschwerden 1j.?Pilzinfektion?

    hallo,
    meine Freundin und ich haben seit ca. 1,2 Jahren ein Problem. Alles begann damit, dass wir uns mit Herpes Genitalis infiziert haben. Obwohl keiner von uns beiden es vorher hatte und auch keiner fremdgegangen ist. Wir waren kurz davor in einer Therme gewesen und haben die Vermutung, da wir dort GV hatten, dass es daher kam.Kann sowas überhaupt passieren? Nachdem wir beide Antibiotika genommen haben und das Herpes wieder weg war, bemerkte ich bei meiner Freundin einen fischigen Geruch dazu kamen ein gelblicher starker Ausfluss und Schmerzen. Ich habe damals festgestellt, dass mein penis auch unangenehm riecht und das aber auch unmittelbar nachdem ich geduscht habe. Auf Anraten eines Gyn haben wir uns beide dann mit Metronidazol 400 behandelt. Meine Beschwerden (Geruch) waren damit beseitigt. Bei meiner Freundin allerdings half dies nur kurzzeitig. 2 Wochen später, nach ihrer Regel, fingen die Beschwerden bei ihr wieder an. So geht es seit ca einem Jahr nur, dass das Metronidazol bei ihr nicht mehr anschlägt. Bei mir hingegen hilft es sobald ich 9 stück an einem tag einnehme doch sobald ich dann wieder ungeschüzten GV habe sind die Symptome bei mir wieder da. Inzwischen hat meine freundin folgende Symptome: starker geruch, sehr starker gelber Ausfluss in der 1. Woche nach ihrer Regel, in den folgenden Wochen wird er weiß und wird zur Regel hin immer weniger; unregelmäßig stechender Schmerz oft nach dem GV aber auch ohne GV immer öfter in letzter Zeit. Nach der Herpes Infektion hat sie die Verhütung von Pille(Desmin20) auf EvraPflaster umgestellt. Bei mir ist eigentlich nur der starke Geruch auffällig. Auch habe ich den Eindruck, dass ich an den Hoden schwitze und daher auch teilweise der Geruch rührt. Ich war beim Urologen der Urin und Sperma untersucht hat und meine prostata mit Ultraschall untersucht hat. Der konnte aber nichts feststellen außer dass sich etwas mehr Bakterien als normal in meinem Sperma befinden. Meine Freundin war schon bei mehreren Gyns und einmal sogar bei 3 Ärzten innerhalb von 24h die folgende Diagnosen stellten:

    1. hat abgetastet und reingeguckt - Diagnose: Pilzinfektion
    2. hat Abstrich gemacht, pathologischen Abstrich gemacht, Ultraschall - Diagnose: zu wenig Milchsäurebakterien - zu hohe Bakterienanzahl, vermutlich Entzündung in der Scheide daher die Unterleibsschmerzen
    3. hat Abstrich, pathologischen Abstrich, Ultraschall gemacht - Diagnose: gesund

    Jetzt war sie vor 3 Tagen nocheinmal bei einer Ärztin die sonst seit 1 Jahr nie etwas gefunden hat und jetzt auf einmal einen Pilz diagnostiziert…??? Ist echt zum ******

    Vielleicht ist hier irgendjemand der ähnliches Krankheitsbild auch schoneimal hatte oder ein wirklich qualifizierter Arzt der weiterhelfen kann.
    vielen Dank

  • RE: beschwerden 1j.?Pilzinfektion?


    wurdet ihr schon mal auf chlamydien untersucht?

    Kommentar


    • RE: beschwerden 1j.?Pilzinfektion?


      Hallo,

      der Schilderung nach ist es recht eindeutig, dass die Beschwerden von einer Infektion hervorgerufen werden. Es gilt also, durch sorgfaeltige Diagnostik den Erreger ausfindig zu machen und dann gezielt zu behandeln. Diesbezueglich koennten Sie sich an einen Hautarzt wenden, bei Ihrer Freundin sollte der FA eine umfassende Abstrichkontrolle (Trichomonaden, Chlamydien, Pilz, Austestung im Labor auf Erreger und Resistenz) durchfuehren.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar