• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

weitere frage

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • weitere frage

    herr dr.scheufele hat in seiner antwort bei meiner vorherigen frage geschrieben,dass sich die spermien höchstens 5 tage(realere zahl sei 3 tage) im leib der frau aufhalten.wieso schreiben dann viele andere(keine ärzte) in diesem forum von sieben tagen?

    und noch eine frage:wenn man in der ersten einnahme woche einer neuen pillen packung einen einnahme fehler begangen hat,kann man dann nach dem 14ten dragée die sieben tägige pause einlegen und ist dann wieder geschützt?

    danke

  • RE: weitere frage


    Hallo,

    die Lebensdauer der Spermien haengt von Faktoren wie Einwirkung des Scheidensekrets, Fortbewegungsgeschwindigkeit, usw. ab. Eine Zeitangabe von mehr als 5 Tagen halte ich fuer unrealistisch.
    Die Einnahmedauer der Pille sollte mindestens 14 tage betragen. Danach kann man die Pause anschliessen und ist dann im naechsten Zyklus wieder geschuetzt.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • RE: weitere frage


      Hallo,

      wie lange Spermien im weiblichen Körper überleben, hängt von vielen Faktoren ab. Da ist zum einen z.B. die Spermienqualität zu nennen, aber eben auch besondere Verhältnisse im weiblichen Körper. Zwar stimmt es, dass man oft von 2-4 Tagen ausgehen kann, aber wenn eben alles passt, alles optimal ist, dann kann es auch mal länger sein - bis zu 7 Tagen. Von diesem Idealfall wird z.B. auch in der Natürlichen Familienplanung (NFP) ausgegangen - da wird eben vorsichtig kalkuliert, mit Recht denke ich.
      Nachlesen können Sie das hier:
      https://www.onmeda.de/sexualitaet_un...twicklung.html

      Wenn man eigentlich die Pille nimmt, sie aber mal vergisst (nicht gerade ganz am Anfang), dann kann man aber eher von den kürzeren Zeiten ausgehen, da die bereits eingenommenen Hormone auch den Effekt haben, dass sie ungünstige Bedingungen für eine Einnistung des Eis und die Fortbewegung der Spermien schaffen. Bei ordnungsgemäßer Einnahme der Pille wird der Zervixschleim so verändert, dass Spermien ihn nicht so leicht passieren können. Spermien können aber im Milieu der Scheide nicht so lange überleben. Bei Einnahmefehlern ganz am Anfang ist es aber nicht sicher, ob diese Mechanismen bereits greifen - ev. reicht da die Hormonmenge nicht aus. Die Gefahr ist dann zwar nicht gleich riesengroß, aber doch erhöht.

      Zum Abbrechen nach 14 Tagen: Generell kann man das machen, sollte aber dann vorsichtshalber vom Absetzen an bis zum Eintritt der Regel zusätzlich verhüten bzw. abstinent sein. Hat man vorher einen Einnahmefehler begangen, dann hängt es meines Erachtens auch davon ab, wann man ihn gemacht hat und wie gravierend der Fehler war - es kommt halt eins zum anderen, wenn man die Pille nicht ordnungsgemäß einnimmt: Im Zweifelsfall wäre ich da eher vorsichtig, wenn man eine Pille vergessen hat UND nach 14 Tagen abbricht.

      Schönen Abend noch.
      Degi

      Kommentar


      • Oh, da habe ich eine Viertelstunde...


        .. zum Schreiben gebraucht.
        Herr Dr. Scheufele ist da in der Beurteilung großzügiger - diese Differenzen haben sich ja schon öfters gezeigt.
        Die Regelung bei der NFP "frühester Eisprung minus 8" wurde eingeführt, weil es zu unerwünschten Schwangerschaften kam - durch Spermien, die 7 Tage überlebten. Daher bin ich da eben etwas vorsichtiger - und ich denke, diese Vorsicht ist nicht ganz unbegründet.
        Und ich bleibe dabei: Je nachdem, wann der Einnahmefehler war und wie gravierend er war, ist Vorsicht geboten, wenn man vorzeitig schon nach 14 Tagen abbricht. Auf alle Fälle sollte man dann bis zum Eintritt der Blutung zusätzlich verhüten.
        Das ist meine (Laien-)Meinung.

        Schönen Abend noch.
        Degi

        Kommentar



        • RE: weitere frage


          bezueglich der notwendigen Verhuetung zwischen Absetzen der Pille nach 14-taegiger Einnahme und einsetzender Blutung bin ich absolut Ihrer Meinung. ;-)

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • RE: weitere frage


            und sollte ich einen ss-test machen?

            Kommentar


            • RE: weitere frage


              Hallo,

              ein normalerSchwangerschaftstest zeit frühestens 14 Tage nach der Befruchtung eine ev. Schwangerschaft zuverlässig an. Zum jetzigen Zeitpunkt macht dieser daher keinen Sinn.

              Degi

              Link zum ursprünglichen Beitrag:

              Kommentar



              • Ergänzend ...


                Hallo nochmals,

                ich möchte vielleicht noch etwas Allgemeines ergänzend sagen.
                Es ist völlig richtig, dass Sie sich mit Unklarheiten hier an den Arzt wenden und nicht alles, was irgend jemand hier schreibt, kritiklos als richtig anerkennen. Dass hier fast nichts Falsches/Problematisches stehen bleibt, ist der guten fachärztlichen Betreuung zuzuschreiben. Wenn ich da in andere, unbetreute Foren schaue, da kann man nur den Kopf schütteln und sich fragen, warum Frauen dort überhaupt nachfragen. Zwar gibt es dort auch richtige Antworten, doch bleibt viel Falsches unwidersprochen auch stehen - und die Leute bedanken sich dann noch für die "Hilfe". Frau-sein alleine hilft zwas bei der Beantwortung mancher Fragen, doch fehlt vielen der fachliche Überblick. Man schließt einfach von sich auf alle anderen (bei mir war das so und so ..). Das ist eben mehr Kaffeeklatschniveau ... So etwas passiert hier eigentlich nicht, höchstens wenn mal sehr spät etwas hinzugefügt wird und es deswegen übersehen wird. Aber erstaunlicherweise gibt es relativ wenig Antworten von Forenteilnehmern, die völlig daneben sind. Ich denke, denen, den es mehr um die Selbstdarstelllung und das Tratschen geht, die fühlen sich hier nicht wohl.
                Ich persönlich bin froh, dass hier Antworten "abgesegnet" werden, das ist ein wichtiger Beitrag zur Qualität, denn für Mitleser ist dann klar, was Sache ist. Dass dennoch manchmal Differenzen bleiben, das ist unvermeidlich. Ich persönlich bin eben in Dingen der Verhütung eher sehr vorsichtig - mit Grund. Denn ich bin immer - wie mein Mann sagt - "nur von Angucken" schwanger geworden. Wenn es immer nach dem Pillenabsetzen sofort im ersten Zyklus klappte und einmal sogar durch GV am 7. Tag direkt nach dem Absetzen, da ist man naturgemäß extrem vorsichtig. So habe ich persönlich immer versucht, mich auf die ganz sichere Seite zu begeben.

                Zu Ihrem Fall: Ich denke nicht, dass bei Ihnen jetzt eine große Gefahr besteht, dass Sie schwanger sind. Zwar stimmt es, dass Einnahmefehler in der ersten Woche problematisch sein können, aber man muss da doch genau auf die Konstellation schauen (wann wurde die Pille vergessen, wann fand GV statt). Und da stimme ich Herrn Dr. Scheufele zu - es wird wohl eher nichts passiert sein, ganz ausschließen kann man es eben nicht. Ich würde an Ihrer Stelle einfach abwarten. Das frühzeitige Abbrechen nach 14 Tagen, bringt da meiner Meinung nach eher Nachteile als Vorteile. Ich würde es nicht machen. Warum wollen Sie das so machen? Das verstehe ich nicht so ganz.

                Alles Gute.
                Degi

                Kommentar


                • RE: Ergänzend ...


                  weil ich angst vor einer schwangerschaft habe und nicht noch eine woche warten will bis ich mir im klaren bin.

                  danke für ihre hilfe

                  Kommentar