• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Myome loswerden - aber wie ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Myome loswerden - aber wie ?

    Hallo, ich bin 46 Jahre und habe Myome, das grösste misst 6-7 cm im Durchmesser, die Gebärmutter quer 9 cm. Nun gibt es ja diverse Methoden, sie loszuwerden: durch die Scheide (weiss man nicht genau, ob das geht), Bauchschnitt oder laparoskopisch. Meine Frage: welche Nachteile hat die Laparoskopie ? Gibt es dann Narben an der Stelle, wo die Myome abgezwickt werden ? Ich habe eine Bekannte, deren Myome sind, nachdem sie vor einigen Jahren eine Laparoskopie gemacht bekam, wieder am Wachsen. Oder ist es vernünftiger, gleich die ganze Gebärmutter zu entfernen ? Geht das auch gut laparoskopisch ?
    Danke und freundliche Grüsse

  • RE: Myome loswerden - aber wie ?


    Hallo,

    ob eine Myomentfernung anzuraten ist, oder die Gebaermutter insgesamt entfernt werden sollte, kann nur in genauer Kenntnis des Befundes beurteilt werden.
    Wenn moeglich, wuerde ich das deutlich schonendere, laparoskopische Vorgehen immer vorziehen, auch eine Gebaermutterentfernung ist - je nach Befund - auf diesem Wege moeglich. Ob spaeter erneut Myome auftreten, ist vom Operationsweg unabhaengig.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • RE: Myome loswerden - aber wie ?


      Hallo Doc,
      danke für die schnelle Info ! Nun habe ich auch von Hormontherapie gehört, mit Mifegyne, der Pille "danach" wird das wohl gemacht. Was ist davon zu halten, ist das eine reelle Methode, die Myome zu schrumpfen ? Was sind die Risiken bzw. Nebenwirkungen ? Danke im Voraus !
      Freundliche Grüsse

      Kommentar


      • RE: Myome loswerden - aber wie ?


        Hallo,

        Mifegyne wird zum Schwangerschaftsabbruch eingesetzt und kann mit erheblichen Nebenweirkungen verbunden sein. Der Erfolg einer hormonellen Therapie gegen Myome ist zudem immer fraglich, sodass ich den operativen Weg in jedem Fall vorziehen wuerde.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • RE: Myome loswerden - aber wie ?


          Lieber Herr Doc,

          danke für Ihre Antwort, aber muss man denn überhaupt operieren ? Ich habe ausser einem etwas dicken Bauch bis jetzt keinerlei Beschwerden. Die Menstruation ist zwar sehr viel stärker geworden, aber mein Allgemeinbefinden stört das nicht, fühle mich pudelwohl. Wenn dann die Wechseljahre kommen, erledigt sich das Problem ja offensichtlich von selbst, oder ? Ich würde die Myome einfach drin lassen, solange sie mich nicht behindern und nicht zu schnell wachsen. Aber da ist noch eine Frage:

          Wie ist das mit dem "Absterben" von Myomen, wenn sie zu gross werden ? Habe irgendwo gelesen, dass das zu Komplikationen führen kann. Was ist "zu gross" ? Gibt es irgendwelche Anzeichen, wenn ein Myom innen abstirbt ?
          Danke !
          Freundliche Grüsse

          Kommentar