• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gynatren und Schwangerschaft

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gynatren und Schwangerschaft

    Hallo,

    ich habe ein paar Fragen zur Gynatren-Impfung:

    - Ist die angebliche Erfolgsquote von 80% wirklich wissenschaftlich belegt? Oder gibt es auch Studien, die ein anderes (schlechteres) Ergebnis hatten?

    - Lässt sich damit auch bakteriellen Infekten vorbeugen?

    - Sind irgendwelche Langzeitfolgen zu befürchten? Gibt es überhaupt schon Studien über die längerfristigen Folgen? Kann es z.B. passieren, dass man niemals mehr von selber eine gesunde Scheidenflora aufbauen kann und somit lebenslang auffrischen muss?

    - Muss man vor der Impfung sicher sein, dass man nicht schwanger ist? Was würde bei einer Imfpung im Anfangsstadium der Schwangerschaft mit dem Baby passieren?
    Kann man auch während einer Schwangerschaft die Auffrischung machen? Gibt es dazu verlässliche Studien?

    - Gibt es Patientinnen, für die die Impfung keinen Sinn macht oder gar gefährlich ist?

    Ich wäre sehr dankbar für einige kurze Antworten ;-)

    Lauramona

  • RE: Gynatren und Schwangerschaft


    Hallo,

    die bisher vorliegenden Studien kommen zu einem Ergebnis von 80%.
    Die Anwendung ist auch, bzw. in erster Linie gegen bakterielle Infektionen gedacht.
    Erkenntnisse ueber Langzeitfolgen gibt es bisher nicht, der Inhaltsstoff (Lactobacillus) laesst aber nicht davon ausgehen, dass es dabei zu Problemen wie nachhaltiger Stoerung der Scheidenflora kommt.
    Bisher sind keine schaedlichen Folgeb bezueglich einer Schwangerschaft bekannt, aufgrund fehlender Studien wird aber von einer Anwendung abgeraten.
    Als Gegenanzeigen gelten Tuberkulose, Blutbildstoerungen, dekompensierte Herz- u. Nierenerkrankungen, Krankheiten des Immunsystems.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar