• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Überlange Regel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Überlange Regel

    Ich bin 48 Jahre alt, bei der letzten Vorsorge Ende Mai 05 war alles in Ordnung, nur der Rhythmus meiner Regel wurde seeehr unregelmäßig (zwischen 14 und 27 Tagen) - in meinem Alter zu erwarten. Dann blieb sie im November 05 ganz aus, um am 23.12. in ungewohnter Stärke einzusetzen. 10 Tage habe ich äußerst heftig geblutet und war auch entsprechend mies beinander, inklusive Ohnmachtsanfall! Dann wurde die Blutung etwas leichter und ich wartete auf das Ende dieser Regel, und warte immer noch. Sonst geht es mir gut, habe nur heute (!) Bauchkrämpfe gehabt. Kann da ein Arzt überhaupt etwas machen? Gibt es Möglichkeiten, solche Blutungen zu dämpfen, wenn ich z.B. berufsmäßig auf Reisen muss? Hatte gerade Urlaub, darum war das kein großes Problem, nur lästig. Sonst merke ich noch nichts vom Wechsel, keine Wallungen, nichts.

  • RE: Überlange Regel


    Hallo,

    eine so lang anhaltende Blutung sollte in jedem Fall behandelt werden, zumal auf Dauer auch weitere Folgen - wie z.B. Blutarmut - entstehen koennen. Es gibt durchaus auch medikamentoese Moeglichkeiten (z.B. Primosiston), um diese zu stoppen, Sie sollten daher unbedingt Ihren FA aufsuchen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar