• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Stillen und Schilddruese

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stillen und Schilddruese

    Hallo!
    Meine Frage gehoert vermutlich nicht wirklich zur Gynaekologie, aber vielleicht weiss ja doch auch ein Gynaekologe Rat:
    Unser Sohn ist 5 1/2 Wochen alt, und ich stille. Bis vor ca. 1 Wolche hat er gut zugenommen. Ich selbst habe Schilddruesenunterfunktion, nehme aber seit ueber 10 Jahren die entsprechenden Hormone.
    Seit ca. 1 Woche habe ich zu wenig Milch. Er ist nie zufrieden, auch nicht nach dem Stillen, hat nur sehr wenig zugenommen oder gar nicht, ausserdem wiege ich im Moment auch vor und nach dem Stillen, und da bekommt er zu wenig (laut Hebamme). Kann das an der Schilddruese liegen? Ich weiss, dass eine Unterfunktion zu zu wenig Milch fuehren kann, aber ich nehme ja Hormone, die in der Schwangerschaft hoeher dosiert wurden. Liegt das vielleicht an einer Ueberdosierung? Denn jetzt bin ich nicht mehr schwanger... Die Werte werden gerade kontrolliert, Ergebnis kommt aber erst Dienstag, und der Kleine leidet ja so...
    Vielen Dank,
    NC


  • RE: Stillen und Schilddruese


    Hallo,

    nach der Schwangerschaft kann sich die Schilddruesensituation wieder aendern, insofern kommt eine Ueberdosierung als Ursache schon in Frage. Darueberhinaus kann der Milchfluss aber auch ohne erkennbaren Grund nachlassen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • RE: Stillen und Schilddruese


      Das nach 5-6 Wochen die Milch nicht mehr zu reichen scheint, ist völlig normal. Das Kind macht einen Wachstumsschub und hat mehr Hunger. Das kommt in der Stillzeit noch häufiger vor.
      Lege Dein Kind einfach öfter an, wenn es sein muß, jede Stunde. Nach ein paar Tagen müsstest Du wieder genug Milch haben.
      Verzichte auf Salbei-Tee und Salbei-Bonbons. Denn diese verringern die Milchbildung. (Super Abstillmittel!)

      Klar stellen sich deine Hormone mit der Zeit wieder um. Die ganze Stillzeit ist ein einziger Hormonprozess.

      Mach Dir mit der Milchmenge nicht so einen Stress. Wenn Du meinst, das Kind hat Hunger, lege es an. Nach ein paar Tagen ist alles wieder normal. :-)

      Ich habe meine zwei Jungs 9 Monate lang erfolgreich stillen können.

      Alles Gute...

      Kommentar