• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brustschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brustschmerzen

    Hallo !

    Mir wurde vor ca 3 1/2 Monaten die Gebärmutter entfernt (Eierstöcke nicht) mit einer Blasenübernähung wegen Verwachsungen. Jetzt leide ich seither an häufigem Harndrang. Das aber nur nebenbei.
    Meine Frage ist eine ganz andere:
    Vor der OP hatte ich noch ganz normal meine Periode und da hatte ich immer 2-3 Tage ein ziehen in der Brust.
    Jetzt 3 Monate später habe ich in der linken Brust besonders ein ziehen das ich schon über 3 Wochen habe. Ich weiß ja nicht ob ich jetzt in meinem Zyklus die Regel hätte. Aber da es schon so lange andauert und ich keinen Knoten spüre weiß ich nicht was es ist, und ob es überhaupt mit dem Zyklus zusammenhängt.
    Könnte es mit der OP zusammenhängen ?

    Bin dankbar für jede Hilfe !!!!!!!!!!!!

    Liebe Grüße

  • RE: Brustschmerzen


    Hallo,

    einen Zusammenhang mit der OP vermute ich nicht. Falls der Schmerz nur einseitig auftritt, wuerde das gegen eine hormonelle Ursache sprechen. Zur Klaerung des Problems sollten Sie sich von Ihrem FA untersuchen lassen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • RE: Brustschmerzen


      Hallo Doc

      Der Schmerz ist nicht einseitig , er ist nur links stärker.
      Daher habe ich vermutet das es durch die OP zu hormonellen Umstellung gekommen ist.

      Liebe Grüße

      Kommentar


      • RE: Brustschmerzen


        Hallo Kara Lisa,

        da die Eierstoecke unversehrt geblieben sind, ist es durch die OP kaum zu hormoneller Veraenderung gekommen. Wenn eine andere Ursache durch Untersuchung ausgeschlossen ist, kann man aber entsprechende, hormonelle Praeparate einsetzen.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • RE: Brustschmerzen


          Hallo Doc

          Vielen Dank für Ihre prompte Hilfe

          Liebe Grüße KARA LISA

          Kommentar


          • RE: Brustschmerzen


            Hallo!
            Habe seitüber einem Jahr mit Brustschmerzen zu kämpfen. Meine FÄ verordnete mir Mönchspfeffer. Die Brustschmerzen waren weg und ich wurde schwanger. Leider verlor ich das Kind. Daraufhin stellten sich die Brustschmerzen wieder ein und wurden sogar noch schlimmer. Der Mönchspfeffer brauchte einige Zeit, bis er wirkte. Leider verschob sich mein Zyklus dadurch und ich bekam nur noch minimal meine Periode. Außerdem habe ich seit der FG im Juli keinen Eisprung mehr gehabt. Ich kenne meinen Körper durch jahrelange Natürliche Verhütung sehr gut. Im Dez. habe ich vorübergehend mit Mönchspfeffer aufgehört, weil sich mein Zyklus immer länger wurde. Sofort kamen die Brustschmerzen wieder. Jetzt nehme ich es seit 1 Woche wieder. Die Brustschmerzen haben sich jetzt auf die ganze Brust ausgebreitet, so dass ich schon Probleme habe Sport zu machen. Es belastet mich, auch die Tatsache, dass ich nicht mehr schwanger werde. Ich bin 37 und habe bereits 2 Kinder absolut problemlos bekommen. Können Sie mir etwas raten?
            Viele Grüße Birgit

            Kommentar