• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ziehen aber keine regel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ziehen aber keine regel

    ersteinmal ein frohes neus jahr :-)!!!

    soo...
    also ich habe im November die pille abegestzt ..habe am 01. dez. für zwei tage meine regel bekommen (vom zyklus her war zeitpunkt total ok).
    ich weiss, dass nach absetzen der pille die regel auch ausbleiben kann........
    nun hatte ich aber am 17. dez. und am 19. dez. leichte schmierblutungen und kurzzeitiges stechen und zhiehen im unterleib und glasigen ausfluss (eisrpung?).

    nun hab ich seit einer woche unterleibsziehen..genau wie bei der regel...dachte die ersten tage, ich krieg meine regel jeden moment und hab andauernd nach gesehen..nun aber bleibt dieses ziehen (fühlt sich richtig an wie kontraktionen in der gebährmutter) aber die tage kommen nicht.
    da ich aber bis mitte november sehr oft beim FA war, möchte ich deswegen nicht schon wieder hin......
    er wird einfach nur sagen , dass es normal ist, das die regel ausbleibt..
    aber darum geht es mir ja auch nicht, dieses ziehen nervt so unendlich..ist kein richtiger schmerz...aber ist halt andauernd da.

    soll ich warten? soll ich mir termin geben lassen?
    ist es normal? menno

    kenn meinen köprer nur mit pille..ohne lern ich grad erst kennen.

    danke

    lg kleim (30 jahre)

    ps: habe keinen geschlechtsverkehr seit oktober gehabt :-((...schwanger kann ich nicht sein..................

  • RE: ziehen aber keine regel


    ich würde noch etwas abwarten. wenn es sich nicht besser zum arzt.
    es sollte nicht davon abhängig gemacht werden, wie oft man beim arzt war. wenn man berechtigte gründe hat, dann ist es egal. die ärzte sind da, um zu untersuchen und nicht um ein plauschchen zu halten.

    Kommentar


    • RE: ziehen aber keine regel


      Dem möchte ich mich anschließen:
      Doch besser zum Arzt, wenn es nicht besser wird.

      Kommentar