• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

menstruelle Migräne!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • menstruelle Migräne!

    Lieber Dr. Glöckner,

    ich nehme séit einem Jahr die Pille Biviol. Nur bekomme ich immer in der Pillenpause Migräne ohne Ende und Hitzewallungen!
    Pille- Wechseln will ich nicht, da ich seit der Geburt so starke Blutungen hatte, die nur mit der <biviol zu Ruhe gekommen sind!
    Was kann ich tun? Es gab auch schon 2 oder 3 Monate wo keine Anfälle gekommen sind?
    An was liegt das nur, daß die Migräne mal da ist mal nicht, aber nur in der Pillenpause?
    Gibt es was was ich néhmen kann? Mit Naproxen ging nicht, da ich ne Allergie habe. Die Triptane vertrag ich au nicht!
    Wäre ganz arg nett, wenn Sie mir Antwort geben könnten!

    Hausärztlich und Internistisch bin ich völlig gesund Dank Ihnen

  • RE: menstruelle Migräne!


    Hm, wie wär es denn, die Pille einfach durch zu nehmen, also keine Pase nach drei Wochen zu machen? Ich habe gehört, dass es viele Frauen gibt, die das machen. Vielleicht können Sie darüber ja malmit Ihrem Arzt sprechen.

    Alles Gute und schönen Abend noch!

    Kommentar


    • RE: menstruelle Migräne!


      Hallo,

      Migräne/Kopfschmerzen in der Pillenpause können mit dem plötzlichen Hormonabfall zu tun haben. Bei Kombipillen kann man da einen Langzeitzyklus erwägen, so dass man das Problem dann nicht so oft hat. Aber Biviol ist ja eine Zwei-Phasen-Pille - da machen dann die zwei Phasen wenig Sinn...
      Manchmal helfen niedrig dosierte Östrogenen in der Pillenpause.

      Schönen Abend.
      Degi

      Kommentar


      • RE: menstruelle Migräne!


        Hallo,

        sicher waere eine Langzeiteinnahme der Pille eine Moeglichkeit, allerdings sollte dann mit dem FA die Umstellung auf eine einphasige Pille besprochen werden.
        Weiterhin kann die Anwendung eines Hormonpflasters zu der entsprechenden Zeit helfen.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • RE: menstruelle Migräne!


          Hi,

          ich habe auch das Problem der menstruellen Migräne. Hat lange gedauert, bis ich einen "ordentlichen" Arzt gefunden habe.
          Ich nehme jetzt seit zwei Jahren die Valette im Langzeitzyklus.
          Mußte seit Beginn der Bahandlung nur einmal eine Pause einlegen wegen zu starker Schmierblutungen, aber ansonsten klappt das ganz wunderbar.
          Meine Migräneattacken sind auf ein Minimum zurückgegangen (1-2 im Jahr).

          Kommentar