• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pap III

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pap III

    Hallo alle zusammen.

    meine Frauenärztin rief mich (30 J.) vorhin (21 Uhr) an und meinte, mein Krebsabstrich zeigt Pap III und ich soll in 3 Monaten zur Kontrolle. Nachdem ich hier im Forum ein bißchen gestöbert habe, weiß ich nun, daß sich dieses "Stadium" von alleine wieder "zurückentwickeln" kann.

    Wie hoch ist - statistisch gesehen - in etwa die Wahrscheinlichkeit, daß sich dieser Befund wieder normalisiert?

    Vielleicht sollte ich auch noch erwähnen, daß meine Blutwerte nicht so ok sind (z.b. sehr hoher Kalziumgehalt, niedriges Albumin usw...) und ich mehrere geschwollene Lymphknoten habe, ständig abgeschlagen bin usw.. ( Lymphom wurde vor knapp 2 Monaten durch Entfernung eines LK´s ausgeschlossen..) Was ich habe, weiß man nicht, ich muß jetzt nur auch aller 3 Monate zur Kontrolle beim Hämatologen. Kann der Pap III auch damit zusammenhängen?

    Viele Grüße
    Dani


  • RE: Pap III


    Hallo,

    die statistische Wahrscheinlichkeit einer spontanen Rueckbildung des Befundes liegt bei etwa 50%.
    Einen Zusammenhang mit den Blutwerten vermute ich dabei nicht.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar