• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

B-Streptokokken

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • B-Streptokokken

    Hallo nochmal!

    Ich vergass, bei meinem letzten Beitrag zu erwähnen, daß bei dem vaginal-Abstrich vor ca.4 Wochen ebenfalls B-Streptokokken festgestellt wurden. Da das Doxycyclin ja gegen diese nicht hilft, liegt es ja nahe, daß ich die Streptokokken immernoch habe. Können diese denn für meine und die Beschwerden meines Freundes verantwortlich sein, und empfehlen Sie mir eine erneute Antibiotika-Therapie gegen diese Erreger? Oder wäre das nur im Falle einer Schwangerschaft wichtig, was derzeit bei mir definitiv nicht der Fall ist!

    Gruss, und Danke schonmal!


  • RE: B-Streptokokken


    Hallo,

    die Streptokokken-Infektion kann durchaus Ursache der Beschwerden sein. Am sinnvollsten ist eine erneute Abstrichkontrolle mit Antibiogramm, um gezielt behandeln zu koennen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • RE: B-Streptokokken


      Hallo Doc!

      Vielen Dank für Ihre Antwort! Ich habe am kommenden Montag einen Termin bei meinem FA für einen Kontroll-Abstrich. Vorab würde ich aber gerne wissen, ob es im Falle eines positiven Befundes bezüglich der Streptokokken, und, oder Chlamydien eine alternative Behandlungsmethode zu Antibiotika gibt, oder ob es wirklich unumgänglich ist, sie wieder einzunehmen. Wenn es unumgänglich ist, gibt es Ihrer Meinung nach ein Miedikament das besser verträglich ist als Doxycyclin? Vor Jahren hatte ich bereits eine Chlamydien-Infektion und wurde mit Zitromax über nur 3 Tage behandelt. Hierzu meinte mein FA aber, daß dieses Medi nicht richtig gegen Chlamydien wirkt. Und was, wenn beide, Chlamydien UND Streptokokken noch da sind? Müsste ich dann zwei verschiedene Medis nehmen??? Ich möchte mir nur Rat holen, damit ich "gewappnet" bin für meinen nächsten Arzt-Besuch....Und meine Frage wegen Gefahren, bzw. Folgen für den Mann? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!

      Gruss, sadstatue

      Kommentar


      • RE: B-Streptokokken


        Hallo,

        Streptokokken kommen auch als natuerliche Keime vor und sind nicht so behandlungsbeduerftig wie Chlamydien. Fuer wichtig halte ich, im Rahmen der Abstrichuntersuchung ein Antibiogramm zu erstellen, anhand dessen man sehen kann, welche Erreger genau vorliegen und welches Antibiotikum dagegen wirksam ist.
        Alternativen zu antibiotischer Behandlung gibt es kaum.
        Wenn eine Chlamydieninfektion beim Mann nicht ausreichend behandelt wird, kann es zu sehr schmerzhaften Unterleibsentzündungen (Harnröhre, Prostata, Nebenhoden) kommen. Auch die Samenleiter können befallen werden, schlimmstenfalls kann das zu Unfruchtbarkeit fuehren.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • RE: B-Streptokokken


          Hallo Doc!

          Vielen Dank für die umfangreiche Antwort. Nun hoffe ich, daß ich durch einen weiteren Abstrich Klarheit bekomme und meine Beschwerden bald los bin!

          lieben Gruss!

          Kommentar