• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Myome

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Myome

    Wer hat Erfahrungen damit. Ich bin vor ca 4 Jahren schon mal operiert worden und nun sind bei mir wieder Myome festgestellt worden. Ich bin erst 30! OB die Beschwerden die ich habe durch die Myome kommen kann ich nicht sagen. Ab welcher Größe sind die Myome denn wirklich groß bzw sind schnell gewachsen? Und hat jmd mit anderen Therapiemöglichkeiten Erfahrungen?

    Vielen Dank


  • RE: Myome


    Hallo,

    da Myome durch Oestrogene stimuliert werden, kann man sie mit Hormonpraeparaten behandeln, allerdings ist dies nicht dauerhaft moeglich und nach Absetzen der Praeparate wachsen sie meist weiter.
    Groesse, Lage und Wachstumsgeschwindigkeit sind von Fall zu Fall sehr unterschiedlich, es gibt im Grunde keine Normen dafuer.
    Das Kriterium, das ein Handeln notwendig macht, sind die durch die Myome auftretenden Beschwerden, nehmen sie zu sehr zu, bleibt leider meist nur die Operation.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • RE: Myome


      Danke für die Antwort. Aber ab wann kann man denn sagen die Myome sind groß? Sie scheinen jetzt innerhalb eines halben Jahres auf 3,5 und 4 cm gewachsen zu sein. Als ich operiert wurde ging es um 3 Stück mit der größten Größe.

      Gruß

      Kommentar


      • RE: Myome


        Danke für die Antwort. Aber ab wann kann man denn sagen die Myome sind groß? Sie scheinen jetzt innerhalb eines halben Jahres auf 3,5 und 4 cm gewachsen zu sein. Als ich operiert wurde ging es um 3 Stück mit der größten Größe.

        Gruß

        Kommentar



        • RE: Myome


          Die von Dir angegeben Größen von 3,5 und 4 cm sind meines Wissens noch nicht dramatisch und bestimmt auch noch ohne Operation behandelbar. Ob das jetzt auch auf die Zunahme innerhalb dieses Zeitraumes so ist, weiß ich allerdings nicht. Wenn aber die Schmerzen enorm sind, sollte man auch hier eine Operation in Erwägung ziehen, sofern andere Therapien bisher fehlgeschlagen sind.
          Eine Operation ist so viel ich weiß dann kaum mehr zu umgehen, wenn ein Myom größer als 8 cm ist, weil sie sich dann selten zurückbilden. Auch hier natürlich immer abhängig von Lage und Beschwerden.
          Wegen möglichen Therapien hatte amza hier vor einiger Zeit einen längeren Beitrag geschrieben. Vielleicht kann Dir dieser noch ein paar hilfreiche Informationen liefern.



          Gruß Zilli

          Kommentar


          • RE: Myome


            Danke!

            Aber es muss doch noch weitere Methoden geben ausser der Hormontherapien. Wie gesagt ich vertrage die neue Pille nicht. Laut meinem Arzt sind das die Schwangerschaftshormone die jtzt bei mir wirken. Also wenn das so wird wenn man schwanger wird kann ich mich ja auf etwas einstellen.
            Hat jmd Erfahrungen mit hömopathischen Methoden?

            Viele Grüße

            Kommentar


            • RE: Myome


              Hallo,

              wie gesagt, gibt es keine festen Normwerte fuer die Groesse, entscheidend ist immer, ob und in welchem Masse Beschwerden auftreten. Je nach Lage des Myoms kann es schon bei wenigen cm Groesse Probleme machen, andererseits habe ich schon Myome von 10 cm Groesse gesehen, die nicht stoerten.
              Mir sind die hormonellen Behandlungsmethoden und ggf. die Operation bekannt, ob es homoeopathische Therapien gibt, kann ich nicht sagen.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar