• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zyste

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zyste


    Hallo!
    Seit drei tagen habe ich heftige Schmerzen im rechten Unterleib. Heute konnte festgestellt werden, dass ich eine Zyste am rechten Eierstock habe und diese 5 cm groß ist. Ertaunt hat mich, dass meine Ärztin sehr schnell das Thema Entfernung angesprochen hat, falls sich ein weiteres Ausdehnen nach 4 Wochen herausstellt. Nun habe ich durch das Herumstöbern im Internet gelesen, dass Schmerzen auch ein Zeichen von bevorstehendem Platzen sein könnten. Ich weiß nicht recht, wie ich mich verhalten soll und im Eifer des Gefechts konnte ich auch gar nichts mehr fragen. Meine Ärztin meinte nur, dass ich am besten keinen Sport machen sollte, da es evtl. zu Verdrehungen des Eierstockes kommen könnte. Was sie mir dann nicht gesagt hat ist, dass dies im schlimmsten Fall ja wohl einen Blutstau und in Folge dessen das Absterben des Eierstockes und anschließendes Entfernen bedeuten könnte. Ich mache mir wirklich Gedanken. Oder könnte es sich auch um eine sogenannte Corpus luteum Zyste handeln, die in den ersten drei Monaten zum Aurechterhalten der Schwangerschaft dient? Wie groß sind diese im regelfall und können sie auch schmerzhaft sein?

    Vielen Dank für eure Infos und (Experten)-Erfahrungen
    Daria


  • RE: Zyste


    Hallo nochmal,

    zu meinen Fragen möchte ich noch kurz anmerken, dass meines Wissens nach keine Schwangerschaft bei mir vorliegt. wenn aber doch, könnte ich das momentan eh noch nicht feststellen.
    Und nun zu meiner weiteren Frage: Mein Freund und ich wollten mit dem Mountainebike
    einen Kurzurlaub in die Berge unternehmen. Soll ich das besser sein lassen? Gibt es Sportarten, zu deren Unterlassen während einer solchen Phase im Hinblick auf das Verdrehen des Eierstocks geraten wird?

    Vielen dank
    Daria

    Kommentar


    • RE: Zyste


      Hallo,

      wenn die Zyste weiter an Groesse zunimmt, halte ich eine Entfernung auch fuer angezeigt, da man ab 5 cm aufwaerts nicht mehr mit einer nichtoperativen Loesung rechnen kann.
      Von dem sportlichen Vorhaben wuerde ich abraten. Was Ihre FA erwaehnt hat, ist eine sog. Stieldrehung. Es gibt Ovarialzysten, die am Ende eines "Stiels" sitzen. Wenn dieser sich - z.B. durch eine solche sportliche Aktivitaet - verdreht, kommt es zur Unterbrechung der Blutzufuhr und zu massivsten Schmerzen, sodass eine sofortige OP notwendig wuerde.
      Von einer Corpus-luteum-Zyste gehe ich in diesem Fall nicht aus.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • RE: Zyste


        Ich komme gerade vom FA, wo ich zur Kontrolle meiner 5cm großen Ovarzyste war. Ursprünglich sollte ich dagegen Hormone nehmen und falls es nicht wirkt OP. Ich hatte Vorbehalte gegen die Hormone und wir haben erstmal ohne alles einfach einen Zyklus abgewartet. Ergebnis: Sie ist auf weniger als die Hälfte zurück gegangen und laut Arzt damit unbedenklich. Die gleiche Erfahrung habe ich vor fünf Jahren schon einmal gemacht.

        Also nicht die Hoffnung aufgeben, dass sie doch noch zurück geht!!

        Lauramona

        Kommentar