• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nutzen der Pille bei Hyperandrogenämie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nutzen der Pille bei Hyperandrogenämie

    Hallo,

    bei mir (21) wurden stark erhöhte Testosteronwerte festgestellt, was ich selber schon vermutete, da meine Regel nicht mehr so oft kam, ich mehr Pickel bekam und dann auch Probleme mit Körperbehaarung.
    Ich bekam zuerst die Valette (halbes Jahr), dann die Diane (dito). Die erste hat mir nichts gebracht und die Diane hilft auch nicht. Ich habe eher das Gefühl, dass ich die nicht vertrage (Kopfschmerzen z.B.). Meine Frage ist, ob ich abgesehen davon, dass der Zeitpunkt und die Häufigkeit meiner Periode nun in meiner Hand liegen noch andere Vorteile durch die Pilleneinnahme habe. Kann man in etwa einschätzen wie sich das später auf meine Fruchtbarkeit auswirkt? Das man mit zu vielen männlichen Hormonen Schwierigkeiten haben könnte weiß ich aber hat die Pille darauf Einfluss?
    Es ist nämlich so, dass ich eigentlich nicht so gerne Hormone nehmen mag, wenn ich davon dann gar nichts hab und ich wollte schon mal eine Meinung vorab bis ich meinen FA-Termin hab.
    Vielen Dank!


  • RE: Nutzen der Pille bei Hyperandrogenämie


    Hallo,

    eine Pille mit antiandrogener Wirkung, wie die von Ihnen erwaehnten, hat den Zweck, die Eierstockfunktion so einzuschraenken, dass weniger maennliche Hormone produziert werden. Insofern ist die Anwendung in Ihrem Fall schon sinnvoll.
    Wenn dabei kein Erfolg eintritt, sollten Sie mit Ihrem FA eine Umstellung der Therapie besprechen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar