• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Scheidenpilz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Scheidenpilz

    Hallo,
    meine Frau kämpft auch seit fast zwei Jahren mit einem Scheidenpilz. Vom Gyn bekommt sie immer nur Canifug Zäpfchen. Geholfen hats bisher nicht.
    Ich hab in einem früheren Beitrag was über Apfelessig gelesen.
    Hat eine der Frauen hier im Forum Erfahrunegn damit gemacht? Ich würde meiner Frau gerne behilflich sein und was brauchbares finden.

    Ich hoffe auf Tips.

    dergute


  • RE: Scheidenpilz


    Hallo,

    bei einem so hartnaeckigen Pilz ist es nur mit Canifug Zaepfchen nicht getan.
    Es sollte eine generaliserte Behandlung mit einem Praeparat zum Einnehmen erfolgen, um auszuschliessen, dass die infektion evtl. auch andere Bereiche befallen hat und von dort immer wieder streut.
    Sicherheitshalber sollte auch eine Partnerbehandlung durchgefuehrt werden.
    Schliesslich sollte ein Zuckertest gemacht werden und auch die Einnahme der Pille kann Pilzinfektionen beguenstigen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • RE: Scheidenpilz


      Mein Gyn hat mir mal geraten zusätzlich noch einen in Naturjoghurt getränkten Tampon einzuführen. Wäre gut für die Scheidenflora.

      Kommentar


      • RE: Scheidenpilz


        Danke,
        werde die Info an meine Frau weitergeben. Mal sehen ob es hilft. Sonst probieren wir weiter.

        dergute

        Kommentar



        • RE: Scheidenpilz


          wenn gar nichts hilft kann ich Gynatren empfehlen! das ist eine Spritze zur Vorbeugung. zahlt meist nicht die kasse, ist aber sehr effektiv...ich hatte auch jahrelang mit pilzen zu kämpfen, mind. 1mal im monat! seitdem ich gynatren gespritzt bekommen hab, beschränkt es sich auf 1-2 mal im jahr, das ist eine enorme steigerung und ein ganz neues lebensgefühl!
          also einfach mal deinen gyn fragen, mir hat es sehr geholfen...

          leibe grüße
          sunnerl

          Kommentar


          • RE: Scheidenpilz


            hi!

            also bei mir haben div. verfuegbare zaepfchen, partnerbehandlung, waescheaus- und kaputtkochen nichts gebracht. erst als mir eine allgemeinmedizinerin den tip mit dem apfelessig gegeben hat und ich ihn befolgte, bekam ich den pilz weg:
            mit warmen wasser "untenrum" reinigen, dann auf einen frischen waschlappen, der mit handwarmen wasser befeuchtet ist, einen schuss apfelessig, damit gruendlich abreiben. das ganze morgens und abends angewendet (natuerlich immer mit frischem waschlappen), bis der pilz weg ist.

            ich hab danach noch zweimal bei aufkeimen des pilzes mit apfelessig gewaschen und seit dem ruhe vom pilz. und das ist jetzt doch schon ein paar jahre her.

            hoffe, es hilft auch deiner frau. ich weiss, wie laestig der pilz war ... und die allgemeine meinung, einmal pilz, immer pilz ...

            Kommentar